"Tatort" läuft jetzt auch auf Googles Chromecast

Die Tatort-App für Android enthält oben rechts nun auch das kleine Chromecast-Icon
Die Tatort-App für Android enthält oben rechts nun auch das kleine Chromecast-Icon(© 2016 Twitter.com/Tatort)

Hobby-Kommissare aufgepasst: Die ARD hat eine neue Versionen der Tatort-App veröffentlicht. Die Anwendung für Android unterstützt nun auch Googles Streaming-Stick Chromecast, sodass die Übertragung auf Fernseher und Beamer kein Problem mehr darstellen sollte.

Die Tatort-App unterstützt natürlich nicht erst seit jetzt die Übertragung auf Fernsehgeräte – unter iOS ist bereits das Streaming per Apple AirPlay möglich. Außerdem können Besitzer von Android-Geräten auch die Chromecast-fähige Mediathek-App der ARD verwenden, in der die Tatort-Folgen ebenfalls bereitstehen. Die einzig für das Krimi-Highlight erstellte App bietet aber weit mehr als nur einen Streaming-Katalog.

Live mit den Kommissaren ermitteln

Das Allergrößte für einen Tatort-Fan ist es natürlich, gemeinsam mit den Beamten auf der Mattscheibe darüber zu grübeln, wer der Täter ist und wie sein Motiv aussehen könnte. Die Tatort-App verleiht diesem Spaß mit der "Live ermitteln"-Funktion eine neue Dimension. Begleitend zur laufenden Sendung habt Ihr hier die Möglichkeit, in einer Art Live-Quiz Eure Tipps abzugeben. Je nachdem, wie treffsicher und schnell Ihr ermittelt, erhaltet Ihr in der App zudem sogar virtuelle Orden.

Weiterhin bietet die Tatort-App wie so viele Begleit-Apps zu Fernsehsendungen auch Hintergrundinformationen zu Folgen, Schauspielern und Co. Eine weitere Funktion, die wie die Chromecast-Unterstützung erst mit Version 1.3 hinzukam, ist die Public-Viewing-Karte: Möchtet Ihr nicht daheim allein vor dem Fernseher rätseln, zeigt sie Euch Locations wie Bars und Restaurants an, wo der neue Tatort live gezeigt wird.

Weitere Artikel zum Thema
Google Home mit Chro­me­cast verbin­den und über Befehle steu­ern
Guido Karsten
Google Home kann auf Kommando Videos auf einem Fernseher mit Chromecast wiedergeben
Mit einem Google Home und Chromecast könnt ihr die Wiedergabe von Videos auf eurem Fernseher per Sprachbefehl starten. Das müsst ihr dafür tun.
Googles Chro­me­cast bietet jetzt Multi­room-Unter­stüt­zung
Sascha Adermann
Fernseher mit Chromecast-Unterstützung können künftig Multiroom
Die Zuordnung zu Lautsprecher-Gruppen soll mit allen Chromecast-Generationen möglich sein. Laut Google wird das neue Feature ab sofort ausgerollt.
Der neue Chro­me­cast ist da: Glei­cher Preis, mehr Leis­tung
Christoph Lübben
Der neue Google Chromecast ist in Schwarz und Weiß erhältlich
Ab sofort ist der neue Google Chromecast erhältlich. Zum gleichen Preis erhaltet ihr mehr Leistung als beim Vorgänger.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.