Taylor Swift hat ihre Seele nicht an Google verkauft

Nicht meins8
Taylor Swift trällert sich mit reinem Gewissen durch die Charts
Taylor Swift trällert sich mit reinem Gewissen durch die Charts(© 2014 BIG MACHINE RECORDS)

Mega-Star Taylor Swift hat eine reine Seele – zumindest was ihre angeblichen Geschäfte mit Google und dessen Musik-Streamingdienst betrifft. Der Songwriter Billy Bragg warf der Sängerin vor Kurzem auf seiner Facebook-Seite vor, dass sie ihre Seele an den Suchmaschinen-Riesen verkauft habe. Das bestreitet Swift jedoch vehement.

Genau genommen äußerte sich ein Sprecher von Taylor Swift zu dem angeblichen Deal seines Schützlings mit Google. Demnach gebe es keinerlei Diskussionen oder Vereinbarungen zwischen Taylor Swift und Googles neuem Musik-Streaming-Dienst YouTube Music Key, wie BBC News berichtet. Die Behauptung einer angeblichen Zusammenarbeit stellte der Songwriter Billy Bragg auf, nachdem Swift Spotify den Rücken gekehrt hatte. Bragg unterstellte der Sängerin, unehrlich zu ihren Fans zu sein und ihre Seele für einen Haufen Geld an Google verkauft zu haben.

Bragg sagt "Sorry" zu Taylor Swift

Billy Bragg ist der Meinung, dass Swift ihre Musik nicht mehr bei Spotify zur Verfügung stellt, da sie den maximalen Profit aus ihrem jüngsten Album "1989" herausholen will, welches weltweit die Charts gestürmt hat. Mittlerweile rudert der Songwriter, der ein erklärter Feind des neuen Google-Musik-Dienstes ist, jedoch zurück und entschuldigt sich auf seiner Facebook-Seite bei Taylor Swift für seine Vorwürfe. Ob der gute Mann wohl nur etwas mediale Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollte?


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 4a: Span­nen­der Preis-Leis­tungs-Hit mit Soft­ware-Boost
ADVERTORIAL
ANZEIGEDas Google Pixel 4a profitiert stark von Googles Software
Mit dem Pixel 4a können Nutzer zum vergleichsweise niedrigen Preis ein Google-Smartphone mit allen Software-Features bekommen. Hier alle Details.
Google Pixel 5: Ab diesem Tag könnt ihr es wohl vorbe­stel­len
Michael Keller
Her damit5Der Nachfolger des Google Pixel 4 (Bild) soll im Herbst 2020 erhältlich sein
Google hat offenbar aus Versehen das Datum veröffentlicht: Ab diesem Tag sollt ihr das Pixel 5 vorbestellen können.
Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Voll­tref­fer?
Guido Karsten
Gefällt mir6Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Das Pixel 4a bietet offenbar eine gute Kamera und räumt mit einigen Schwächen von Android auf. Wie schlägt es sich im Vergleich mit Apples iPhone SE?