Technische Daten des Samsung Galaxy S5 durchgesickert

Her damit !10
Sind das die neuen Specs des neuen Samsung S5?
Sind das die neuen Specs des neuen Samsung S5? (© 2014 CC: Twitter/eldarmurtazin)

Display-Größe, Auflösung, Prozessor, RAM und ROM sowie die Daten zur Kamera des kommenden Samsung Galaxy S5 - all das will der russische Brancheninsider Eldar Murtazin schon kennen. Über seinen Twitter-Account veröffentlichte er nun vorab der Weltpremiere Ende Februar die angeblichen technischen Daten des nächsten Samsung Smartphone-Flaggschiffs. Die offizielle Vorstellung soll erst am 24. Februar 2014 im spanischen Barcelona erfolgen.

Kommt das Samsung Galaxy S5 mit 5,24-Zoll-Display?

Dem Tweet des Insiders Eldar Murtazin zufolge wird das Samsung Galaxy S5 mit einem 5,24 Zoll großen Amoled-Display auf den Markt kommen, das mit 2.560 x 1.440 Pixeln auflöst. Die Pixeldichte läge demzufolge bei herausragenden 560 ppi. Mit 3 GB Arbeitsspeicher würde das neue Flaggschiff das Samsung Galaxy S4 noch übertreffen. Als interner Speicher sollen dem Käufer wahlweise 32 oder 64 GB zur Verfügung stehen, berichtet der Brancheninsider. Die 16-Megapixel-Rückkamera soll durch eine mit 3,2 Megapixeln auflösende Frontkamera ergänzt werden. Die Akkukapazität liegt angeblich bei 3.200 mAh. Nur beim Prozessor ist sich Eldar Murtazin anscheinend noch nicht sicher: Seinem Leak zufolge wird im neusten Modell der Galaxy-Reihe entweder ein Samsung Exynos 6 oder ein Qualcomm Snapdragon 805 arbeiten. Denkbar wäre allerdings auch, dass der Hersteller zwei Versionen des S5 auf den Markt bringen wird.

Preis und Release-Datum weiterhin unbekannt

Angaben über das vorinstallierte Betriebssystem machte Eldar Murtazin nicht. Voraussichtlich wird das Samsung Galaxy S5 mit der Android-Version 4.4.2 KitKat ausgeliefert. Wann dies der Fall sein wird, ist jedoch noch nicht bekannt. Auch über das Design und den Preis des High-End-Geräts kann derzeit nur spekuliert werden. Gerüchten zufolge soll sich das neue Samsung-Flaggschiff optisch deutlich vom bisherigen Design der Galaxy-Reihe abheben.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten1
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Android 6.0 Mars­h­mal­low: Galaxy S4 und Note 3 gehen wohl leer aus
Guido Karsten4
Peinlich !156Für das Samsung Galaxy S4 ist nach Android Lollipop offenbar Schluss
Erneut wurde von Samsung ein Zeitplan für Android 6.0 Marshmallow-Updates geleakt. Er verrät unter anderem, welche Geräte keine Software erhalten.
Samsung Galaxy S8 erhält Sicher­heits­up­date für Novem­ber 2018
Christoph Lübben
Das Galaxy S8 bekommt mit dem neuen Sicherheitsupdate ein zusätzliches Schutzgitter
Samsung stattet nun auch das Galaxy S8 mit dem Sicherheitsupdate für November 2018 aus. Auch hierzulande ist es schon so weit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.