Technische Daten des Samsung Galaxy S5 durchgesickert

Her damit !10
Sind das die neuen Specs des neuen Samsung S5?
Sind das die neuen Specs des neuen Samsung S5? (© 2014 CC: Twitter/eldarmurtazin)

Display-Größe, Auflösung, Prozessor, RAM und ROM sowie die Daten zur Kamera des kommenden Samsung Galaxy S5 - all das will der russische Brancheninsider Eldar Murtazin schon kennen. Über seinen Twitter-Account veröffentlichte er nun vorab der Weltpremiere Ende Februar die angeblichen technischen Daten des nächsten Samsung Smartphone-Flaggschiffs. Die offizielle Vorstellung soll erst am 24. Februar 2014 im spanischen Barcelona erfolgen.

Kommt das Samsung Galaxy S5 mit 5,24-Zoll-Display?

Dem Tweet des Insiders Eldar Murtazin zufolge wird das Samsung Galaxy S5 mit einem 5,24 Zoll großen Amoled-Display auf den Markt kommen, das mit 2.560 x 1.440 Pixeln auflöst. Die Pixeldichte läge demzufolge bei herausragenden 560 ppi. Mit 3 GB Arbeitsspeicher würde das neue Flaggschiff das Samsung Galaxy S4 noch übertreffen. Als interner Speicher sollen dem Käufer wahlweise 32 oder 64 GB zur Verfügung stehen, berichtet der Brancheninsider. Die 16-Megapixel-Rückkamera soll durch eine mit 3,2 Megapixeln auflösende Frontkamera ergänzt werden. Die Akkukapazität liegt angeblich bei 3.200 mAh. Nur beim Prozessor ist sich Eldar Murtazin anscheinend noch nicht sicher: Seinem Leak zufolge wird im neusten Modell der Galaxy-Reihe entweder ein Samsung Exynos 6 oder ein Qualcomm Snapdragon 805 arbeiten. Denkbar wäre allerdings auch, dass der Hersteller zwei Versionen des S5 auf den Markt bringen wird.

Preis und Release-Datum weiterhin unbekannt

Angaben über das vorinstallierte Betriebssystem machte Eldar Murtazin nicht. Voraussichtlich wird das Samsung Galaxy S5 mit der Android-Version 4.4.2 KitKat ausgeliefert. Wann dies der Fall sein wird, ist jedoch noch nicht bekannt. Auch über das Design und den Preis des High-End-Geräts kann derzeit nur spekuliert werden. Gerüchten zufolge soll sich das neue Samsung-Flaggschiff optisch deutlich vom bisherigen Design der Galaxy-Reihe abheben.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Android 6.0 Mars­h­mal­low: Galaxy S4 und Note 3 gehen wohl leer aus
Guido Karsten4
Peinlich !156Für das Samsung Galaxy S4 ist nach Android Lollipop offenbar Schluss
Erneut wurde von Samsung ein Zeitplan für Android 6.0 Marshmallow-Updates geleakt. Er verrät unter anderem, welche Geräte keine Software erhalten.
Galaxy Note 8: Oreo-Update rückt offen­bar näher
Michael Keller3
Das Galaxy Note 8 könnte Android Oreo schon bald erhalten
Das Warten auf das Update hat offenbar bald ein Ende: Es gibt Hinweise darauf, dass der Rollout von Android Oreo für das Galaxy Note 8 bald beginnt.