"Tekken" für iOS und Android angekündigt: Voranmeldung eröffnet

Bandai Namco hat mit "Tekken" einen Smartphone-Ableger der berühmten Prügelspielreihe angekündigt. Sowohl iOS- als auch Android-Spieler sollen sich in die Arena stürzen können. Bis zum Release habt Ihr die Möglichkeit einer Voranmeldung, um Euch spezielle Boni zum Start zu sichern.

Schon der erste Trailer zu "Tekken" macht deutlich, dass viele bekannte Gesichter der Spieleserie auch im Mobile-Ableger die Fäuste fliegen lassen werden. Fraglich ist allerdings, wie gut sich ein Beat 'em up wirklich über einen Touchscreen steuern lässt. Prügelspiele dieser Art werden nicht ohne Grund häufig als Paradebeispiel herangezogen, wenn es darum geht, welche Titel sich am besten auf einer Konsole und mit den dazugehörigen Controllern zocken lassen.

Münzen, Juwelen und Co.

Offen ist auch noch, wie genau Bandai Namco mit Tekken auf Smartphones und Tablets Geld verdienen möchte. Offenbar soll das Spiel kostenlos bereitgestellt werden und In-App-Käufe bieten. Außerdem sollen Spieler, die sich vor Release anmelden, später eine Belohnung erhalten – und zu diesen Belohnungen sollen, je nachdem wie viele Spieler sich bis dahin vorab registrieren, neben Münzen und Juwelen auch Gesundheitspakete, Wiederbelebungen, Team-Pakete, Booster und Charaktere gehörten.

Da "Tekken" über 100 Charaktere bieten soll, die wiederum viele einzigartige Moves erlernen können, dürfte es eine ganze Menge Möglichkeiten geben, verschiedene Ingame-Währungen auszugeben. Wir sind gespannt, wie gut Namco Bandai das Bezahlsystem ausgleicht und ob Prügeleien mit Wischen und Drücken auf dem Bildschirm wirklich Spaß machen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung: Neue Gerüchte zu Gaming-Smart­phone aufge­taucht
Francis Lido
Im Gaming-Smartphone könnte wie im Galaxy A9 Star neue Hardware Premiere feiern
Es gibt Neues zu Samsungs Gaming-Smartphone: Angeblich soll darin erstmals der kommende Grafik-Chip des Herstellers zum Einsatz kommen.
iOS 12: Berichte über abstür­zende iPho­nes mehren sich
Francis Lido2
Das iPhone X soll zu den betroffenen Geräten zählen
Offenbar läuft iOS 12 nicht bei allen Nutzern reibungslos. Einige können mit ihrem iPhone teilweise nicht telefonieren.
Galaxy S10: Euro­päi­sche Version soll fort­schritt­li­cher sein als US-Vari­ante
Guido Karsten
Schon die Exynos-Variante des Galaxy S9 besitzt eine andere Hauptplatine als ihr Gegenstück für den US-Markt
Samsung verbaut im Galaxy S10 offenbar eine besonders kompakte Hauptplatine. Sie soll aber nur in den Modellen mit Exynos-Chipsatz zu finden sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.