Telegram: Großes Update beschert dem Messenger Supergruppen und mehr

Supergeil !8
Der Telegram-Messenger zeichnet sich durch seine erhöhte Datensicherheit aus
Der Telegram-Messenger zeichnet sich durch seine erhöhte Datensicherheit aus(© 2014 Telegram, CURVED Montage)

Update für den Telegram-Messenger: Der wohl vor allem wegen seiner Sicherheitsfeatures beliebte Instant Messenger erhält eine Aktualisierung, die neben Bugfixes auch neue Funktionen für Gruppenchats mitbringt.

In der neuen Version 3.3 des Chatprogramms Telegram können nun auch Administratoren für Chatgruppen bestimmt werden, wie Macerkopf berichtet. Diese bekommen dann von Telegramm ein paar Werkzeuge in die Hand, um den Channel zu pflegen und zu verwalten. Beispielsweise können Administratoren Gruppennamen oder das Symbolbild ändern. Natürlich ist es ihnen auch möglich, Mitglieder zur Gruppe hinzuzufügen – oder Störenfriede zu entfernen. Bislang konnten diese Aktionen von jedem Mitglied der Gruppe durchgeführt werden. Besonders bei größeren Gruppen dürfte dies für mehr Übersichtlichkeit sorgen.

Neue Quick-Reply-Funktion

Gerade für ein weiteres neues Telegram-Feature dürfte die Administrator-Funktion sinnvoll sein. Telegram unterstützt nun auch sogenannte Supergruppen. Diese dürfen bis zu 1000 Mitglieder groß sein. Jede Gruppe, die eine Mitgliederzahl von 200 Teilnehmern überschreitet, wird automatisch in eine Supergruppe umgewandelt.

Des Weiteren kommt jetzt auch ein Quick-Reply-Feature bei Telegram hinzu: Telegram-Benachrichtigungen können nun auf einfache Art und Weise schnell beantwortet werden. Beim Herunterziehen der Nachricht erscheint ein kleines Textfeld, in das die Antwort eingetragen werden kann. Die neue Version 3.3 von Telegram kann ab sofort in Apples App Store oder im Google Play Store heruntergeladen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen6
Supergeil !7Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?
iOS 11: Kontroll­zen­trum schal­tet WLAN und Blue­tooth nicht voll­stän­dig aus
Francis Lido7
Peinlich !18Bereitet wohl nicht nur Freude: Das neue Kontrollzentrum von iOS 11
Das Kontrollzentrum von iOS 11 bietet nicht alle Möglichkeiten des Vorgängers. Wer WLAN und Bluetooth abschalten will, muss an anderer Stelle suchen.