Telegram-Update bringt IFTTT-Support und lässt Euch wichtige Chats anheften

Supergeil !6
Nach dem Update könnt Ihr Chats bei Telegram pinnen
Nach dem Update könnt Ihr Chats bei Telegram pinnen(© 2015 CURVED Montage)

Update bringt praktische neue Features für Telegram mit: Der beliebte Krypto-Messenger steht in einer neuen Version zum Download bereit. Nach der Aktualisierung gehört zum Beispiel das Suchen nach Chats in der Liste der Vergangenheit an.

So beinhaltet das Update für Telegram zum Beispiel die Möglichkeit, bestimmte Chats an den oberen Rand der Liste anzuheften, berichtet Android Police. Auf diese Weise könnt Ihr wichtige Chats auf den ersten Blick sehen – und müsst Euch bei Benachrichtigungen nicht mehr durch die Liste scrollen, um zu erfahren, ob Euch vielleicht wichtige Nachrichten entgangen sind. Auch könnt Ihr so schneller selbst eine Nachricht für einen Chat verfassen, der Euch wichtig ist, aber in dem Ihr vielleicht schon länger nicht mehr aktiv wart. Um das Feature zu aktivieren, müsst Ihr lediglich in einem Chat nach links wischen und anschließend auf "Anheften" tippen.

Dienste und Geräte über Telegram steuern

Die Integration von IFTTT (If This Than That) ermöglicht es Euch, eine große Zahl an Diensten mit dem Messenger zu verknüpfen. Dazu gehören nicht nur Apps und Dienste wie Twitter, Instagram, Spotify und Gmail, sondern sogar Geräte, die anschließend aus der App heraus steuerbar sind. Für die Einrichtung müsst Ihr lediglich den entsprechenden Bot unter "@IFTTT" anschreiben.

Einige Änderungen des Updates für Telegram betreffen offenbar ausschließlich die Android-Version der Anwendung. Dazu gehört beispielsweise die Möglichkeit, Fotos im Editor des Messengers zu drehen. Außerdem könnt Ihr Inhalte von Gruppen oder Cloud Chats in Geheime Chats verschieben und das Bild-im-Bild-Feature von YouTube und Vimeo nutzen. Telegram steht in der Version 3.15 kostenlos im Google Play Store und bei iTunes bereit.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller2
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.