Tera: Smarter Teppich als Yoga-Matte mit iPad-Anbindung

Der smarte Teppich Tera arbeitet mit einer iPad-App zusammen.
Der smarte Teppich Tera arbeitet mit einer iPad-App zusammen.(© 2014 Lunar)

Das hat im intelligenten Haushalt noch gefehlt: Ein smarter Teppich. Der Tera liegt unschuldig auf dem Fußboden, erkennt mit seinen Sensoren aber genau, ob Ihr Eure Yoga- oder Pilates-Übungen auch wirklich richtig macht und ersetzt mit seiner iPad-App gleich noch den Personal Trainer.

Noch ist der Tera nur ein Designentwurf von Lunar Europe, aber so abwegig ist ein smarter Teppich heute nicht mehr. Schließlich können wir uns und unsere Umgebung inzwischen mit jeder Menge Sensoren überwachen. Apps erkennen unser Verhalten und leiten uns zur korrekten Fitness-Übungen an.

Der runde Wollteppich ist das nächste Gadget zur Überwindung des inneren Schweinehunds. Im Tera befinden sich Sensoren, mit deren Hilfe die zugehörige iPad-App erkennt, ob Ihr die Übungen korrekt ausführt. Die LED-Leuchten im Bodenbelag geben Orientierung, wenn Ihr mal nicht wisst, wo genau Beine, Füße oder Hänge bei einer Übung hinkommen.

Im Demo-Video bietet die Tera-App ihre Unterstützung beim Capoeira, Thai Bo, Yoga, Pilates, Zumba, Stretching und beim Cardio Workout an. Bei Tera handelt es sich derzeit nur um eine Idee von kreativen Köpfen. Noch ist nicht abzusehen, ob und wann der smarte Teppich Realität wird. Über einen Preis braucht man also noch gar nicht zu spekulieren.

Weitere Artikel zum Thema
iPad Air 2, mini 2 und mini 4 mit mehr Spei­cher – iPad Pro-Preis gesenkt
Michael Keller
Das iPad Pro 9.7 kostet nun bis zu 150 Euro weniger als vorher
Apple hat die Preise für seine Tablets reduziert: Das iPad Pro ist günstiger geworden, während andere Modelle zum gleichen Preis mehr Speicher bieten.
Apple Watch: "Earth Day"-Fitness-Chal­lenge winkt mit Sticker-Beloh­nung
Guido Karsten
Die Apple Watch Series 3 überwacht während des Trainings euren Herzschlag
Am 22. April ist wieder "Tag der Erde" und Apple hat eine Fitness-Herausforderung für Träger der Apple Watch geplant. Es gibt auch eine Belohnung.
iPhone 2018: LCD-Ausfüh­rung soll 200 Dollar güns­ti­ger sein als OLED-Modelle
Guido Karsten
Auf das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus folgt 2018 womöglich nur noch ein neues iPhone mit LCD-Anzeige
Schon in wenigen Monaten soll die Produktion der nächsten iPhone-Generation beginnen. Womöglich wird zu dieser nur noch ein LCD-Modell gehören.