Tesla Model S lässt sich jetzt per Smartphone starten

Gefällt mir16
Die neue Software des Model S holt sich Verkehrsinformationen von anderen Fahrzeugen auf der Straße.
Die neue Software des Model S holt sich Verkehrsinformationen von anderen Fahrzeugen auf der Straße. (© 2014 Elisabeth Thalinger Photography)

Ein neues Update erweitert das Elektro-Auto um einige Funktionen. Auch auf einen Kalender haben die Fahrer ab sofort Zugriff. 

Termine am Board-Computer

Das neueste Software-Update des Tesla Model S bringt einige komfortable Extras für die Fahrer. Die Version 6 der Firmware, die jetzt zur Aktualisierung bereit steht, nutzt die Verbindung zum Smartphone noch stärker aus.

Die Limousine lässt sich damit über das mobile Endgerät durch die Eingabe eines Passwortes starten. Die Mobile App wurde dementsprechend vor einigen Wochen aktualisiert. Weiters kann das Model S mit dem Update am Display einen Kalender anzeigen. Dabei ruft Tesla die Kalenderdaten des Smartphones ab, sodass zum Beispiel Termine sichtbar sind.

Aktuelle Verkehrsinformationen

Mit der Firmware-Aktualisierung hat Tesla auch die Verkehrsinformationen in Echtzeit am Board-Computer und schlägt Fahrern alternative Routen vor. Die Daten dafür kommen von anderen Model S-Fahrzeugen, die sich gerade auf den Straßen befinden. Das Elektro-Auto merkt sich zudem die Luftfederung, die bei bestimmten Strecken eingestellt wurden und ruft sie automatisch ab, sobald diese Strecke wieder gefahren wird.

Fahrer können ihrem Tesla jetzt mit der neuen Software offiziell einen Spitznamen geben und ihn über Nacht in den Energiespar-Modus setzen.


Weitere Artikel zum Thema
Play­sta­tion 5 vor Weih­nach­ten? Sony verspricht Nach­schub
David Wagner
Wer die Playstation 5 jetzt kaufen möchte, muss Mondpreise bei Ebay in Kauf nehmen
Die Playstation 5 ist restlos ausverkauft. Bis Weihnachten wird es vielleicht noch einmal die Möglichkeit zum Kauf geben, wie Sony nun verspricht.
Home­of­fice und mobi­les Arbei­ten: Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen
Für effizientes Arbeiten außerhalb eures Büros, benötigt ihr einen ordentlichen Laptop und mobiles Internet
Immer häufiger fällt neben "Homeoffice" auch der Begriff "mobiles Arbeiten". Und das sind keine Synonyme – ganz und gar nicht. Die Unterschiede.
Home­of­fice: Gagdets für entspann­tes und flexibles Arbei­ten
David Wagner
Ein Laptop ist perfekt für das flexible Homeoffice. Und ergänzt sich super mit anderen Gadgets aus unserer Liste
Durch Homeoffice könnt ihr mobil überall arbeiten. Diese Gagdets können den portablen Arbeitsplatz besonders bereichern.