Test-Version der Google-App bringt Google Assistant auf alle Smartphones

Her damit !17
Neben dem LG G6 könnten noch weitere Dritthersteller-Smartphones mit dem Google Assistant ausgestattet werden
Neben dem LG G6 könnten noch weitere Dritthersteller-Smartphones mit dem Google Assistant ausgestattet werden(© 2017 LG, CURVED Montage)

Einige Teilnehmer am Beta-Programm für die Google-App sollen Zugriff auf eine Test-Version erhalten haben, die angeblich mehrere neue Features beinhaltet. Eines davon sei der Google Assistant, der bisher exklusiv für das Google Pixel und das Pixel XL zur Verfügung steht. Womöglich ist die neue Sprachassistenz bald also auch auf vielen anderen Android-Smartphones verfügbar.

Die Google-App in der Version 6.13 soll sich Android Police zufolge noch im Alpha-Stadium befinden. Dennoch stehe sie bereits für einige Beta-Tester zur Verfügung, womöglich handelt es sich hierbei auch um einen "versehentlichen Release". Im Gepäck habe die neue Version für Android-Geräte etwa einen "Lite Modus" und eine Übersicht der zuletzt durchgeführten Suchen. Auch sollen sich Zahlungsinformationen eingeben lassen, die mit dem Google Assistant und Android Pay genutzt werden können. Richtig gelesen: mit dem Google Assistant.

Ende der Exklusivität?

Die neue Sprachassistenz von Google ist angeblich mit an Bord – offenbar aber nicht nur für die Pixel- und Nexus-Smartphones. Android Police soll die Alpha-Version testweise auf einem Galaxy Note 5 installiert haben und konnte auch auf diesem Gerät den Google Assistant nutzen. Ähnlich wie bei iOS-Geräten könne sich die KI beispielsweise durch das längere Halten des Home Buttons aktivieren lassen. Bei der Erstbenutzung tauche dabei sogar ein "Sie haben nun den Google Assistant"-Hinweis auf.

Da es sich um eine Alpha-Version der Google-App handeln soll, ist das Ende der Exklusivität mit diesem Fund noch nicht bestätigt. Womöglich steht der Google Assistant für Smartphones anderer Hersteller nur zu ersten Testzwecken in dieser Version bereit. Gerüchten zufolge sollen das Nexus 6P und das Nexus 5X mittels des "nächsten großen Updates" mit der neuen KI ausgestattet werden. Auch gibt es mehrere Hinweise, die auf einen Einsatz der Sprachassistenz in Verbindung mit dem LG G6 hindeuten. Vielleicht erfahren wir also schon Endes des Monats mehr über weitere Smartphones, die mit Googles KI-Assistenz arbeiten, wenn der MWC 2017 in Barcelona beginnt.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben2
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.