Teurer als das iPhone X: Porsche Design Mate 10 geht in den Verkauf

Weg damit !119
Das Porsche Design Huawei Mate 10 glänzt im edlen Diamant Schwarz
Das Porsche Design Huawei Mate 10 glänzt im edlen Diamant Schwarz(© 2017 Porsche Design)

Nicht viele Serien-Smartphones sind derzeit kostspieliger als das iPhone X. Ganz neu gehört aber das Porsche Design Huawei Mate 10 zu diesem elitären Kreis. Für 1395 Euro kann das Gerät nun im Online-Shop von Porsche Design bestellt werden, die Lieferung soll Anfang Dezember 2017 erfolgen.

Gerade erst im Handel erschienen und mit einem so langen Preisschild ausgestattet ist das Porsche Design Mate 10 nicht gerade etwas für den Black Friday. Sonderangebote gibt es zu dem Luxus-Modell nicht, dafür liegt dem High-End-Smartphone aber etwas mehr Zubehör bei als den meisten anderen Geräten.

Handgearbeitetes Gehäuse

Wer möchte, dass die gläserne Umhüllung im eleganten Diamant Schwarz ohne Kratzer bleibt, der kann das Porsche Design Huawei Mate 10 direkt in die mitgelieferte Hülle aus Leder mit Flip-Cover stecken. Das Case besitzt ein Sichtfenster, durch das Ihr sehen könnt, wenn sich auf Eurem Smartphone etwas tut. Zudem gehören ein Porsche Design Stereo-Headset, ein Klinken-USB-C-Adapter ein USB-C-Kabel und zwei Ladestecker für Steckdosen nach EU-Standard und für Großbritannien zum Lieferumfang.

Im Innern des handgearbeiteten Gehäuses arbeitet die gleiche Hardware wie im gewöhnlichen Huawei Mate 10 Pro, das allerdings knapp 600 Euro günstiger ist. Somit setzt auch die Luxus-Version auf den Kirin 970 und 6 GB RAM. Einzig der interne Speicher für Musik, Fotos, Videos und Apps ist beim Edel-Exemplar mit 256 GB noch einmal deutlich vergrößert worden.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei: Für diese Smart­pho­nes wird Android Pie bereits getes­tet
Lars Wertgen1
Das Mate 10 Pro bekommt Android Pie wohl als eines der ersten Huawei-Smartphones
Auf den ersten Smartphones hat Huawei die Beta-Phase von Android Pie eingeläutet. Weitere Geräte sollen zeitnah folgen.
Huawei Mate 10 Pro: Update ermög­licht Super­zeit­lu­pen-Aufnah­men
Christoph Lübben3
Das Huawei Mate 10 Pro kann bald Superzeitlupe (720p, 960 fps)
Das Huawei Mate 10 kann künftig Videos in Superzeitlupe aufnehmen. Die Funktion kommt mit dem Update auf EMUI 8.1, das wohl erste Nutzer nun erhalten.
Huawei Mate 20, Mate 30 und Co.: Namen der Smart­pho­nes wohl bestä­tigt
Francis Lido
Der Nachfolger des Mate 10 Pro (Bild) wird wohl Mate 20 Pro heißen
Huaweis nächstes Flaggschiff wird wohl Mate 20 (Pro) heißen. Außerdem plant der Hersteller offenbar viele weitere Generationen der Mate-Serie.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.