"The Elder Scrolls: Blades" kommt auf Android und iOS

Für ein Mobile Game sieht "The Elder Scrolls: Blades" sehr schick aus
Für ein Mobile Game sieht "The Elder Scrolls: Blades" sehr schick aus(© 2018 Bethesda)

Bis zum sechsten Teil von "The Elder Scrolls" (TES) müssen wir uns noch gedulden, dafür erscheint mit "The Elder Scrolls: Blades" schon bald ein weiterer Ableger der Spieleserie – als mobile Version für Android und iOS. Das kündigte Spieleentwickler Bethesda im Vorfeld der Spielemesse E3 an.

Wie bereits angedeutet: Bei "The Elder Scrolls: Blades" handelt es sich nicht um die Fortsetzung der beliebten Spielereihe und auch nicht um eine simple Kopie von Skyrim (fünfter Teil) für mobile Endgeräte. Die Entwickler sprechen vielmehr von einem eigenen Rollenspiel für iPhone, iPad und Android-Geräte. Das Spiel soll für beide Plattformen kostenlos erhältlich sein.

Viele TES-Merkmale

"Blades enthält viele 'Elder Scrolls'-Merkmale, die Fans an der Reihe so lieben – wunderschön gerenderte Umgebungen in Konsolen-Qualität, mächtige Magie, tonnenweise Ausrüstung zum Sammeln, verbesserbare Fähigkeiten und natürlich Echtzeit-Fantasy-Kämpfe", heißt es in einem Blog-Eintrag. Und wir müssen zugeben: Die ersten Bilder des First-Person-Rollenspiels sehen durchaus beeindruckend aus.

Im Storymodus von "The Elder Scrolls: Blades" werdet ihr ins Exil verbannt und flüchtet in eure Heimat, die ihr zerstört auffindet und wieder aufbaut. In zwei weiteren Modi stürzt ihr euch in Multiplayer-Duelle (Arena) oder kämpft auf speziell generierten Karten gegen verfeindete Armeen (Abyss).

Im Play Store und App Store könnt ihr euch bereits vorab für das Game registrieren, um das Spiel vor Veröffentlichung im Early Access zu testen. Zudem bekommt ihr exklusive Ausrüstung. Bethesda verspricht eine Veröffentlichung im Herbst 2018. Weitere Bethesda-Highlights der E3, darunter ein Teaser zu "Elder Scrolls 6", hat Boris für euch zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
"Forza Hori­zon 4": Erste Erwei­te­rung bringt neue Autos und Schatz­su­che
Lars Wertgen
Forza Horizon 4
Schatzsucher mit viel PS: In "Forza Horizon 4: Fortune Island" warten extremes Wetter, gefährliches Gelände und eine Schatzsuche auf euch.
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
Philips Hue: Update behebt das größte Problem mit den smar­ten Leuch­ten
Francis Lido
Philips-Hue-Leuchten strahlen beim Wiederanschalten nun auf Wunsch in der zuletzt eingestellten Farbe
Die Philips-Hue-App lässt euch jetzt das "Einschaltverhalten" eurer Leuchten festlegen. Diese merken sich nun auf Wunsch die letzten Einstellungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.