"The Orville": So lustig wird die Star-Trek-Parodie vom Family-Guy-Erfinder

Der erste Trailer zu "The Orville" ist da: Mit der Star-Trek-Parodie meldet sich der Family-Guy-Schöpfer Seth MacFarlane zurück. Die Serie rund um ein Forschungsraumschiff soll noch im Jahr 2017 starten und zunächst donnerstags beim US-Sender Fox laufen.

Die Regie beim Pilotfilm zu "The Orville" führt niemand Geringeres als Jon Favreau, der diese Position bereits bei "Iron Man" und der Neuverfilmung des "Dschungelbuchs" innehatte. Dem fast drei Minuten langen Trailer zufolge erwartet die Zuschauer eine Science-Fiction-Parodie, die sehr stark an "Star Trek" angelehnt ist – ähnlich wie der Film "Galaxy Quest" mit Tim Allen aus dem Jahr 1999.

Ein zahmer MacFarlane?

Der Trailer verrät einiges über die Ausrichtung der Serie: So werden viele komische Situationen durch das Zusammenleben verschiedener Spezies auf engem Raum verursacht; etwa, wenn MacFarlane als Captain Ed Mercer über einen Gang des Raumschiffes eilt und dabei versehentlich durch ein Blob-artiges Wesen hindurchläuft.

Wer bei dem Namen Seth MacFarlane auf den eher derben Humor gehofft hat, der "Family Guy" und die "Ted"-Kinofilme auszeichnet, wird bei "The Orville" vermutlich eher enttäuscht. Zumindest die Gags im Trailer wirken recht zahm und familienfreundlich, also tatsächlich ähnlich wie in "Galaxy Quest". Auch scheint die Crew wie in "Star Trek" sogar "richtige" Herausforderungen bewältigen zu müssen. Es wird sich zeigen, ob diese Eindrücke tatsächlich stimmen. Wann die Orville auch im deutschen Fernsehen oder bei einem Streaming-Anbieter ihre Runden dreht, ist derzeit noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Deutsch­land senkt MwSt: So spart ihr ab sofort im CURVED-Shop
ADVERTORIAL
ANZEIGEIm CURVED-Shop profitiert ihr von der Mehrwertsteuersenkung: Sowohl Tarife als auch Smartphones werden günstiger.
Geld sparen im CURVED-Shop: Die Mehrwertsteuersenkung reichen wir direkt an euch weiter! Ob Tarif oder Smartphone: Wo ihr was spart, erfahrt ihr hier.
Daten­vo­lu­men kontrol­lie­ren und sparen: So surft ihr länger mit LTE
Alexander Kraft
Gefällt mir5Nachrichten-Apps wie WhatsApp verbrauchen vergleichsweise wenig Datenvolumen.
Wird im Monatsverlauf euer Internet auf dem Handy langsam? Wir zeigen euch, wie ihr euer Datenvolumen kontrolliert und wir ihr sparen könnt.
Daten­nut­zung via Handy und Co.: Zusätz­li­che SIM-Karten sinn­voll einset­zen
Martin Haase
Wie sieht's mit eurer Datennutzung aus?
Mit stärkerer Datennutzung und mehr Datenvolumen erhaltet ihr auch zusätzliche SIM-Karten. Hier erfahrt ihr, was ihr mit ihnen anstellen könnt.