Threema für iOS kann jetzt Dokumente aus anderen Apps heraus teilen

Ein neues Update für Threema hievt die iOS-Fassung auf Versionsnummer 2.7.0. Mit an Bord: die Sharing-Extension. Diese erlaubt es Euch, Bilder, Videos oder Dateien aus anderen Apps über den Krypto-Messenger zu teilen, ohne umständlich von einer App zur nächsten wechseln zu müssen.

Das gibt der Hersteller auf seinem eigenen Blog bekannt. Die einzige Voraussetzung für das Feature ist, dass auch die entsprechende App bereits die Sharing-Erweiterung unterstützt. Da dieses Feature mit iOS 8 eingeführt wurde, steht es bereits in zahlreichen Apps zur Verfügung, etwa YouTube, Pinterest oder Evernote. Derart geteilte Fotos, Videos und Co. lassen sich natürlich mit einer Nachricht versehen, was auch in Gruppenchats funktioniert.

Aktivierung nötig

Ehe Euch das neue Feature nach erfolgreich heruntergeladenem Update zur Verfügung steht, müsst Ihr es noch in den Einstellungen für die Share-Extension von iOS aktivieren. Des Weiteren bringt das Update "Fehlerbehebungen und Verbesserungen für VoiceOver". Zuletzt erhielt Threema in der vorigen Version 2.6.2 die Fähigkeit, animierte GIFs auch direkt im Chat anzeigen zu können.

Ebenfalls seit Ende März erlaubt Threema für iOS zudem die Einbettung längerer Videos – je nach Qualität bis zu einer Viertelstunde. Unterdessen hat Threemas wohl härtester Konkurrent auch in Sachen Sicherheit aufgeschlossen: WhatsApp hat mit dem letzten Update End-to-End-Verschlüsselung für sämtlichen Datenverkehr eingeführt. Ein unabhängiger Test bestätigt dies, kann aber gleichzeitig nicht ausschließen, dass WhatsApp nicht doch noch eine Hintertür integriert hat.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Pro im Vergleich mit dem Galaxy Note 8, iPhone X und LG V30
Jan Johannsen9
Huawei Mate 10 Pro, Samsung Galaxy Note 8, LG V30 und iPhone X.
Das nahezu randlose Smartphone Huawei Mate 10 Pro macht dem iPhone X, LG V30 und Galaxy Note Konkurrenz. Ein Vergleich.