Threema: iPhone-Nutzer können Nachrichten nun formatieren

Supergeil !7
Das Threema-Update bringt die Möglichkeit zur Textformatierung auf das iPhone
Das Threema-Update bringt die Möglichkeit zur Textformatierung auf das iPhone(© Threema, CURVED Montage)

Threema zieht nach: Der Krypto-Messenger, der für seine hohe Datensicherheit bekannt ist, hat in der iOS-Version ein Update erhalten. Ab sofort könnt Ihr Textnachrichten formatieren – ein Feature, das erst unlängst vom Konkurrenten WhatsApp eingeführt wurde.

Am 8. Juni 2016 hat Threema für seine iOS-App ein Update ausgerollt, durch das Ihr die Möglichkeit zum Formatieren von Texten erhaltet. Künftig könnt Ihr also Eure Nachrichten auf Wunsch hin fett, kursiv oder durchgestrichen erscheinen lassen. Wie dem Changelog im App Store zu entnehmen ist, soll das Update außerdem Fehler beseitigen. Die App steht für Euer iPhone zum Preis von 2,99 Euro bei iTunes zum Download bereit. Für die Android-Version des Messenger-Dienstes gibt es das Formatierungs-Feature bereits seit Mitte Mai, berichtet Caschys Blog.

Verschicken von GIFs bereits möglich

Das Formatieren geht bei Threema ebenso einfach vonstatten wie bei der Konkurrenz: Wollt Ihr ein Wort fett schreiben, setzt Ihr es zwischen zwei Sternchen (*) und mit zwei Unterstrichen (_) könnt Ihr es kursiv erscheinen lassen. Wenn Ihr ein Wort durchstreichen wollt, gebt Ihr davor und danach die sogenannte Tilde (~) ein.

Derzeit versehen die großen Messenger-Dienste ihre Apps laufend mit Updates, die im Wechsel ähnliche Features einführen. WhatsApp beispielsweise hat die Formatierung von Text bereits im März eingeführt; nun zieht Threema nach. Andersherum unterstützt der Krypto-Messenger bereits seit Längerem die Verwendung von GIFs – diese Funktion soll nun bald auch in der iOS-App von WhatsApp Einzug halten.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5 schlägt iPhone 7 Plus im Speed­test
Michael Keller3
OnePlus 5 vs. iPhone 7 Plus
Das iPhone 7 Plus war lange Zeit das schnellste Smartphone auf dem Markt – bis jetzt. Offenbar ist das OnePlus 5 noch etwas zügiger.
Siri soll cooler werden: Apple sucht Exper­ten
Stefanie Enge3
Für Siri soll ein Nachhilfelehrer her
Siri hilft bei vielen Alltagsproblemen, kennt aber nicht genug coole Events. Da möchte Apple jetzt nachhelfen.
IPPA 2017: Das beste iPhone-Foto des Jahres stammt von einem iPhone 6s
Kuanglong Zhang sichert sich mit "The City Palace" den 3. Platz des "Photographers of the Year".
Zum inzwischen zehnten Mal küren die iPhone Photography Awards die besten Fotos, die ausschließlich mit iPhones oder iPads geschossen worden sind.