Threema-Update rüstet WhatsApp-Features nach

Mit Threema dürft Ihr nun neben verschlüsselten Textbotschaften auch Sprachnachrichten versenden
Mit Threema dürft Ihr nun neben verschlüsselten Textbotschaften auch Sprachnachrichten versenden(© Threema, CURVED Montage)

Könnten Sprachnachrichten wirklich das nächste große Ding werden? Die Macher von Threema halten dies offenbar zumindest für möglich und ergänzen nun ihren Messenger um dieses und einige weitere Features, die beim großen Konkurrenten Whatsapp längst Standard sind.

Der Versand von Sprachnachrichten in Threema dürfte für die meisten wohl die größte Neuerung sein, doch wurden auch einige vorhandene Features deutlich verbessert. Bekommt Ihr beispielsweise über den Messenger, der vor allem aufgrund seiner End-to-End-Verschlüsselung aus der Masse herausragt, einen Link zugeschickt, könnt Ihr die Adresse nun auch aus der Nachricht herauskopieren. Hierfür braucht Ihr bloß länger auf den Link tippen.

Verbesserte Gruppenverwaltung und Points-of-Interest

Eure selbst erstellten Gruppen dürft Ihr in Threema nun deutlich flexibler verwalten: In den Gruppendetails habt Ihr dank des Updates nämlich auch die Möglichkeit, weitere Mitglieder in eine existierende Gruppe einzuladen. Ebenfalls könnt Ihr an dieser Stelle von nun an Gruppenmitglieder synchronisieren. Möchtet Ihr beispielsweise im Urlaub Euren Aufenthaltsort bekanntgeben, dürft Ihr außer den reinen Koordinaten nun auch Points-of-Interest auswählen. Weiterhin wurden mit dem Update wieder kleinere Fehler behoben.

Das Threema-Update steht für iOS und für Android seit dem 2. Juli zum Download bereit. Möchtet Ihr künftig über die Android-App Sprachnachrichten versenden, müsst Ihr übrigens zusätzlich ein separates Plugin installieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
Her damit !7Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !31Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.