Tim Cook besucht Deutschland – und die BILD

Peinlich !8
Kai Diekmann hat gut Lachen – ein Tim Cook besucht die BILD nicht alle Tage
Kai Diekmann hat gut Lachen – ein Tim Cook besucht die BILD nicht alle Tage(© 2015 Facebook/Kai_Diekmann)

Am 24. Februar wäre Steve Jobs 60 Jahre alt geworden. Und genau dieses Datum hat dessen Nachfolger Tim Cook gewählt, um Deutschland zu besuchen. Nach einem Abstecher zum schwäbischen Glasbauunternehmen Seele führte ihn seine Reise nach Berlin – um sich mit BILD-Chefredakteuren Kai Diekmann und Julian Reichelt zu treffen.

Ganz überraschend war der Besuch des Apple-CEOs in den Räumen der größten deutschen Tageszeitung natürlich nicht. Bereits am Nachmittag twitterte Diekmann, er freue sich auf den hohen Besuch aus Kalifornien. Wenig später waren dann auch die ersten Fotos des Treffens auf seiner Facebook-Seite zu sehen. Kommentar: "Wahrscheinlich der wertvollste Gast, der je bei BILD zu Besuch war: Herzlich willkommen, lieber Tim Cook!" Und Social-Media-Redakteur Christian Mutter postete Eindrücke sogleich als Vine, wie unten zu sehen ist.

Sogar US-Seiten berichten

Die Stippvisite ist sogar US-Portalen eine Meldung wert. 9to5Mac titelt etwa "Apple CEO Tim Cook visiting famous German BILD newsroom today" und stellt bei der Gelegenheit gleich Überlegungen hinsichtlich Cooks Beweggründe an. Es könnte sich um Promotion für die Apple Watch handeln oder aber ein Interview. Was immer es ist, wir werden es wohl schon demnächst von BILD selbst erfahren.

Da rückt der Besuch beim Glasspezialisten Seele beziehungsweise dessen Tochterfirma Sedak glatt in den Hintergrund. Deren Angestellte dürfte das aber wohl kaum etwas ausmachen. Als Tim Cook das Unternehmen im schwäbischen Gersthofen besuchte, rief er ihnen zu: "Ihr seid die Besten der Welt", berichtet das Manager Magazin. Sowas dürfte selbst Kai Diekmann vom CEO des wertvollsten Konzerns der Welt nicht zu Ohren bekommen haben.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone entsper­ren: Bringt uns Apple eine Revo­lu­tion?
Francis Lido
Peinlich !15Kombiniert Apple die neue Technologie mit Face ID (Bild)?
Ein zukünftiges iPhone könnte eure Hand lesen und sich dann entsperren. Die Technologie soll außerdem die Erkennung von Venenerkrankungen ermöglichen.
iPhone 2020: Diesen Kamera-Trend macht Apple nicht mit
Michael Keller
Die Notch wird uns wohl auch im Nachfolger des iPhone Xs Max (Bild) erhalten bleiben
Ein Apple-Mitarbeiter hat sich zur Zukunft des iPhones geäußert. Demnach erwarten uns mit dem iPhone 2020 keine Design-Überraschungen.
Huawei: Vorerst kein Smart­phone mit Harm­ony OS – aber eine Smart­watch
Lars Wertgen
Harmony OS soll auf Huawei-Smartphones nur im Notfall zum Einsatz kommen
Huawei möchte Android treu bleiben: Smartphones mit Harmony OS seien kein Thema. Bei Smartwaches sieht dies offenbar anders aus.