Tim Cook erinnert per E-Mail an Steve Jobs' Todestag

Peinlich !7
Steve Jobs habe die Art, wie Kinder lernen, verändert, schreibt Tim Cook.
Steve Jobs habe die Art, wie Kinder lernen, verändert, schreibt Tim Cook.(© 2014 CC: Flickr/Wired Photostream)

Am Sonntag jährt sich der Tod des Apple-Gründers Steve Jobs zum dritten Mal. Die Mitarbeiter sollen an diesem Tag darüber reflektieren, bittet der aktuelle CEO Tim Cook in einer Nachricht an seine Belegschaft. 

Weltverbesserer

"Sonntag ist der dritte Jahrestag von Steves Tod. Ich bin sicher, viele von euch werden an ihn denken, ich ebenso." So beginnt Apple-CEO Tim Cook am Freitag ein E-Mail an seine gesamte Belegschaft. In dem Schreiben bittet er die Mitarbeiter darum, an diesem Gedenktag zu reflektieren und zu schätzen, wie der Visionär Steve Jobs die Welt verbessert hat.

Kinder würden dank der Produkte, die Jobs erfunden hat, auf neue Art lernen, so der Konzernchef weiter. Für Künstler seien die Apple-Produkte eine Leinwand, auf der sie kreative Meisterwerke schaffen können.

Steve Jobs' Einfluss weiterhin erkennbar

Darüber hinaus geht Tim Cook in dem internen Mail auf den Einfluss des Unternehmensgründers ein: "Seine Vision geht weiter über die Jahre nach seinem Tod hinaus und die Werte, die er schuf, werden für immer bei uns bleiben." Viele aktuelle Projekte seien nach Jobs' Ableben gestartet worden, sein Einfluss sei aber weiterhin erkennbar.

Bereits vor einem Jahr nutzte sein Nachfolger den Anlass, um über Steve Jobs zu reflektieren. Vor zwei Jahren widmete Cook Steve Jobs auf eine Gedenkseite auf der Website. Am 24. August 2011 übergab der langjährige Apple-CEO aufgrund seiner Erkrankung die Position an Cook ab.


Weitere Artikel zum Thema
Analyst: Samsung Galaxy Fold könnte Apple vor Probleme stel­len
Guido Karsten
Das Samsung Galaxy Fold ist das erste marktreife Smartphone mit Falt-Display
Das Samsung Galaxy Fold ist nicht nur teurer als Apples teuerstes iPhone, es bringt auch eine echte Neuerung mit. Wird das für Apple zum Problem?
iPhone 2020 könnte wesent­lich schnel­ler als alle Vorgän­ger sein
Sascha Adermann
Her damit !8Im iPhone Xs Max arbeitet der A12 Bionic Chip – dieser ist zurzeit das Maß aller Dinge
Der Prozessor für das iPhone 2020 dürfte leistungsmäßig einen kräftigen Sprung machen. Möglich macht dies die Fertigung im 5-Nanometer-Verfahren
Apple plant offen­bar eigene Kredit­karte
Lars Wertgen
Apple wird angeblich bald eine Kreditkarte anbieten
Apple hat offenbar Gefallen am Geschäft der Finanzdienstleister gefunden – der iPhone-Hersteller plant angeblich eine Kreditkarte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.