Das Titelbild des Billboard-Magazins stammt von einem iPhone 7 Plus

Unfassbar !17
Die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus ermöglicht einen verschwommenen Hintergrund
Die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus ermöglicht einen verschwommenen Hintergrund(© 2016 CURVED)

Der Porträt-Modus des iPhone 7 Plus beeindruckt auch Profis: Der Fotograf Miller Mobley hat das aktuelle Vorzeigemodell von Apple benutzt, um das Coverbild für die neue Ausgabe des Billboard-Magazins aufzunehmen.

Auf der Titelseite ist Camila Cabello vor einem sehr verschwommenen Hintergrund zu sehen, wie ihn der Porträt-Modus des iPhone 7 Plus ermöglicht. Laut Mashable sei es für den Laien nicht zu erkennen, dass der Fotograf das Smartphone anstelle einer professionellen Digitalkamera verwendet habe. Das liegt allerdings auch an der Nachbearbeitung des Fotos. Die Idee zu dem Fotoshooting sei aber nicht von Mobley gekommen – Billboard habe ihn gefragt, ob er das Apple-Gerät für die Aufnahme benutzen könne.

Für junge Menschen normal

Mobley wollte erreichen, dass die Betrachter der Billboard-Ausgabe das Bild als Ganzes schätzen, ohne sich über die verwendete Hardware Gedanken zu machen. Camila Cabello habe sich übrigens nichts dabei gedacht, dass er ein iPhone 7 Plus für das Shooting benutzte. In dieser Generation sei es einfach normal, ein Gerät wie das aktuelle iPhone zum Fotografieren zu verwenden.

Erst kürzlich hat Apple neue Werbespots veröffentlicht, in denen der Porträt-Modus des iPhone 7 Plus im Mittelpunkt steht. In einem der beiden Spots bezeichnet der Sprecher die auf diese Weise entstehenden Fotos sogar als Kunst. Auch in der "Shot on iPhone"-Kampagne sind mittlerweile etliche Bilder enthalten, die das besondere Feature des aktuellen iPhones nutzen.


Weitere Artikel zum Thema
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten1
Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.
Snap­chat: "Stand­ort teilen"-Feature aus Sicht von Daten­schüt­zern bedenk­lich
Michael Keller
Auf einer Karte könnt Ihr in Snapchat Eure Freunde finden
Snapchat hat per Update ein "Standort teilen"-Feature eingeführt. Datenschützer sehen in der Funktion vor allem für junge Nutzer eine Gefahr.