Tom Hanks bringt eigene Schreibmaschinen-App aufs iPad

Tom Hanks hat eine klassische Schreibmaschine-App entwickelt
Tom Hanks hat eine klassische Schreibmaschine-App entwickelt(© 2014 Hitcents.com, Inc., CURVED Montage)

Hollywoodstar Tom Hanks ist jetzt auch App-Entwickler. Anders als Reality-Nudel Kim Kardashian mag es der Schauspieler aber lieber traditionell und setzt nicht auf die boomenden Mobile Games mit Promi-Zuckerguss.

Wer schon immer auf seinem iPad mini Retina oder iPad Air das Oldschool-Gefühl des Schreibmaschine-Tippens vermisst hat, kann sich nun offiziell bei Hollywoodstar Tom Hanks für Abhilfe bedanken. In Apples App Store wurde eine vom Schauspieler in Zusammenarbeit mit dem Team Hitcents.com entwickelte App mit dem Namen "Hanx Writer" veröffentlicht, die den Nutzer nach einem knapp 23 MB großen Download in die Welt der klassischen Schreibmaschinen zurückversetzt.

Den App-Nutzer erwarten als Sounds die klassischen Tastaturanschläge und das bekannte "Kling" am Ende einer jeden Zeile. Gleichzeitig müssen iPad-Schreiberlinge aber nicht auf gewohnte Tastatur-Features wie den "Löschen"-Key verzichten. Die App selbst ist kostenlos, zusätzliche Schreibmaschinen wie die "Hanx 707" oder die "Golden Touch" können per In-App-Kauf erstanden werden.

Die perfekte App für den Störenfried im Coffeeshop

Tom Hanks selbst ist bekennender Schreibmaschinen-Fan. In einem Interview mit der USA Today gestand der "Forrest Gump"-Darsteller, dass er einmal rund 200 Geräte besessen habe. "Was meine Gefühle besonders anspricht, ist der Ton beim Tastenanschlag. Es hilft mir dabei, klar zu denken", erklärt der Hollywoodstar. Allerdings hat Tom Hanks auch noch eine viel boshaftere Verwendungsmöglichkeit für die Schreibmaschinen-App im Sinn: "Sie bietet euch die Gelegenheit, mit eurem iPad in einem Café mit dem ganzen Klickern und Klackern sehr nervtötend zu sein."


Weitere Artikel zum Thema
Reichs­ter Mensch der Welt: Amazon-Grün­der Jeff Bezos über­holt Bill Gates
Guido Karsten2
Der reichste Mensch der Welt
Jeff Bezos ist der reichste Mensch der Welt. Aufgrund des stark steigenden Aktienkurses von Amazon, hat er nun Bill Gates an der Spitze abgelöst.
Neues Nokia 3310 mit 3G geplant: Kann der Knochen bald WhatsApp?
2
Das bereits vorgestellte Nokia 3310 unterstützt nur 2G
Wird das Nokia 3310 bald fähig sein, den Messenger WhatsApp zu nutzen? Bei einer Prüfbehörde ist eine Ausführung mit 3G-Support aufgetaucht.
Eine Milli­arde Menschen nutzen WhatsApp am Tag
Guido Karsten1
WhatsApp war schon vor Jahren eine der häufigsten genutzten Apps überhaupt
WhatsApp verbindet viele Menschen und ist mittlerweile stellvertretend für Textbotschaften. Nun hat der Betreiber eine neue Erfolgsmeldung parat.