Top 5 iOS und Android Benchmark Programme

Benchmark-Apps sind zur Einschätzung der Leistung die wichtigsten Tools
Benchmark-Apps sind zur Einschätzung der Leistung die wichtigsten Tools(© 2014 CURVED Montage)

Wenn Ihr Euch gerade ein neues Smartphone wie ein Samsung Galaxy S5, HTC One M8, LG G3 oder auch ein Apple iPhone 6 zugelegt habt, dann hofft Ihr natürlich, dass das neue Schätzchen auch schneller ist als Euer altes Gerät. Mit den hier vorgestellten Benchmark-Programmen erfahrt Ihr, wie schnell Euer neues Smartphone oder Tablet genau im Vergleich mit anderen Modellen ist.

Natürlich könnt ihr einfach das neue iOS- oder Android-Gerät anwerfen und mit dem Browser über zahlreiche Webseiten surfen, auf denen Ihr dann hoch und runter scrollt. Vielleicht startet ihr dann noch ein Spiel wie Angry Birds und versucht dabei zu erkennen, ob die wild gewordenen Vögelchen flüssiger durch die Luft fliegen. Einfacher und genauer testet ihr euer Smartphone aber mit Benchmark-Programmen. Auch wir prüfen mit solchen Apps die Mustergeräte, die bei uns in der Redaktion aufschlagen und nutzen die Resultate, um die Leistung zwischen den Geräten zu vergleichen.

1. AnTuTu Benchmark

AnTuTu wird sehr häufig in der Android-Welt als Benchmark-App verwendet. Auch wir nutzten das Tool bereits für zahlreiche Testberichte, wie zum Beispiel beim Nexus 6-Test, um die Leistung zwischen verschiedenen Smartphones zu vergleichen. Getestet wird hier neben der reinen Prozessorleistung auch die Leistung der Grafikausgabe und die des Speichers. Anfang 2014 erschien AnTuTu mit der Version 4.0 auch für iOS, so dass es seit diesem Zeitpunkt eine Vergleichbarkeit zwischen iOS und Android geben sein sollte. Leider schafft es der Entwickler der App nicht, beide Versionen auf dem gleichen Stand zu halten, so dass ein Vergleich beider Welten mit Vorsicht zu genießen ist.

2. Vellamo

Der Name Qualcomm ist sicher den meisten ein Begriff, wenn es um Prozessoren für Smartphones geht. Die System-on-a-Chip-Lösungen von Qualcomm stecken zum Beispiel in Android-Smartphones wie dem Samsung Galaxy Note 4, dem HTC One M8 und dem LG G3, aber auch in Tablets wie dem Amazon Fire HDX 8.9 (2014) und dem Sony Xperia Z3 Tablet Compact. Dass Qualcomm auch eine Benchmark-App im Angebot hat, wissen allerdings nur wenige.

Mit Version 3.0 haben die Vellamo-Entwickler die eigentlich nur auf HTML-5-Tests ausgelegte Benchmark-App in ein komplettes Testprogramm umgebaut. Neben der erwähnten HTML-5-Testroutine gibt es nun auch Verfahren, die die Leistung des Systems in den Disziplinen Single-Core und Multi-Core testet. Leider gibt es Vellamo nur für Android und bisher noch nicht für iOS.

3. Geekbench 3

Einen Benchmark, der so viele Plattformen abdeckt, gibt es kaum ein zweites Mal. Geekbench 3 ist sowohl für die mobilen Betriebssysteme iOS und Android als auch für die Desktop-Betriebssysteme Windows, Mac und Linux erhältlich. Außerdem ist die App sehr einfach in der Bedienung. Nach dem Start der Anwendung liest sie das Gerät aus und zeigt Euch kurz und knapp die wichtigsten Systeminformationen an. Danach müsst Ihr nur noch den Test starten und nach Beendigung werden Euch die Werte für den Single- und Multi-Core angezeigt. Diese könnt Ihr in der App sogleich mit anderen Smartphones und Tablets vergleichen, oder aber Ihr stellt die Ergebnisse online anderen Geräten gegenüber.

Gerade weil Geekbench 3 über so viele Plattformen hinweg verfügbar und auch noch einfach zu bedienen ist, empfiehlt es sich, um die eigenen Tablets, Smartphones oder auch Notebooks und Desktop-PCs zu testen. In welchem Benchmark-Programm kann man schon mal ein Apple iPhone 6 Plus mit ein Microsoft Surface Pro 3 vergleichen?

4. 3DMark

Unter PC-Gamern ist der 3DMark schon lange ein Begriff und gehört sicherlich auch längst zu den Standardanwendungen. Dieser Benchmark wird auf Windows-PCs genutzt, um die Grafikleistung des gesamten Systems zu testen. Seit September 2013 gibt es auch eine mobile 3DMark-Variante, um die Grafikleistung von Smartphones und Tablets mit iOS oder Android zu messen. In den verschiedenen Disziplinen der Anwendung werden aufwendige Spielszenen simuliert und auch ein Prozessortest durchgeführt, um die 3D-Gaming-Fähigkeit des Smartphones oder Tablets zu analysieren. Wenn in 3DMark-Tests die Bilddarstellung flüssig vonstatten geht, dann wird Eurer Smartphone oder Tablet bestimmt auch in 2015 noch flüssig 3D-Spiele darstellen können.

5. PCMark

Seit diesen Herbst gibt es mit PCMark für Android einen weiteren Benchmark aus dem Hause Futuremark. Zugegeben: Bei der Namenswahl waren die Finnen nicht gerade sehr kreativ, sondern haben sich einfach den aus der Windows-Welt bekannten Namen PCMark geschnappt und ein "für Android" rangehängt. Dafür ist dieser Benchmark durchaus interessant, denn anstatt die reine Rechenleistung von Prozessor, Grafikeinheit und Speicher zu überprüfen, verwendet PCMark alltägliche Nutzungsszenarien wie Webbrowsing, Videowiedergabe, Textverarbeitung und Fotobearbeitung. Anhand dieser Szenarien wird das Android-Smartphone oder -Tablet als ganzes System bewertet. Interessant ist außerdem der enthaltene Batterietest, mit dem Ihr prüfen könnt, wie die Akkulaufzeit Eures Smartphones aussieht. Dazu sollte man aber im Vorfeld den Akku voll aufladen und den Test über Nacht laufen lassen. Noch gibt es PCMark leider nur für Android, aber laut meinen Informationen arbeitet Futuremark schon an einer Version für iOS.

 Welche Benchmark-Programme habt Ihr schon mal genutzt? In den Kommentaren könnt Ihr uns von den Tools erzählen und Eure Meinung zu Benchmark-Tools im Allgemeinen mitteilen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.