Top Ten: Das sind die besten Marvel-Filme aller Zeiten

Haben sich die Guradians in unserer Top Ten platziert?
Haben sich die Guradians in unserer Top Ten platziert?(© 2018 Disney)

Kaum zu glauben, aber Sony, Fox und Marvel selbst haben seit dem Beginn der Reihe mit "X-Men" im Jahr 2000 weit über 40 Filme produziert. Viele sind sehr gut geworden, einige überzeugten weniger. Aber welche sind die ultimativen Top-Ten aller Marvel-Filme bisher?

Bei unserer Rangliste spielte weder das Studio, noch der Held oder der Erfolg an der Kasse eine Rolle, sondern nur die (subjektive) Qualität des Films. Auch die Bedeutung eines Films für mögliche Fortsetzungen oder ähnliche Filme lassen wir außen vor – der Film steht für sich.

Die Top Ten

Platz 10: Spider-Man 2

Obwohl auch "Spider-Man: Homecoming" durchaus viele Freunde hat, ist der zweite Film von Sam Raimi aus dem Jahr 2004 für uns der bisher ultimative Spider-Man-Film. Peter Parker hatte mit "Doctor Octopus" seinen charismatischsten und interessantesten Gegenspieler, Peters Freund Harry fand heraus, wer seinen Vater vermeintlich getötet hatte und die Liebe hielt endlich Einzug in Peters Leben. Dazu kamen spektakuläre Actionsequenzen, wobei die U-Bahn-Szene sicher den meisten heute noch im Gedächtnis ist.

Platz 9: X-Men 2

Auch hier konnte der zweite Teil der Trilogie um Marvels Mutanten am meisten überzeugen. Ob der Kampf um Wolverines Vergangenheit, Jean Greys vermeintliches Opfer oder der Kampf zwischen Logen und Lady Deathstrike – mit diesem Film hatte Bryan Singer in Sachen X-Men seinen Zenit erreicht, besser wurde er nicht mehr.

Logans Kampf um seine Erinnerung gehört zu den besten Marvel-Filmen überhaupt.

Platz 8: The First Avenger: Civil War

Auch wenn Marvel insgesamt stärkere Filme abgeliefert hat, den Kampf zwischen Team Iron Man und Team Cap vergisst niemand wieder, der den Film je gesehen hat. So eng an der Vorlage Comicheft war vorher und nachher kein Film. Und die Story, die durchaus als Aufgalopp für den "Infinity War" gesehen werden kann, war auch noch gut.

Platz 7: Ant-Man

Überraschung! Nachdem Edgar Wright, der englische Fachmann für schräge Komödien, nach jahrelangen Planungen kurz vor Drehbeginn das Projekt verließ, musste man als Fan das Schlimmste befürchten. Und das Gegenteil ist eingetreten. Regisseur Peyton Reed konnte den manchmal anarchischen Humor Wrights erhalten und präsentierte neben dem wunderbaren Paul Rudd auch noch Michael Douglas als grantigen Hank Pym sowie eine Menge Nebenfiguren, die nervtötend hätten sein können, es aber nicht wurden.

Ant-Man kehrt mit Freundin Wasp nur wenige Wochen nach Avengers: Infinity War in die Kinos zurück.

Platz 6: Guardians of the Galaxy

Noch wilder trieb es James Gunn bei seiner Version einer bis dato eher unbekannten Heldengruppe aus dem Hause Marvel. Der brüllend komische Film voller absurdem Humor schlug ein wie eine Bombe und bewies, dass Helden durchaus witzig sein können – und trotzdem das Universum retten. Obwohl der Nachfolger in vielen Bereichen ebenbürtig war, erreichte er nicht mehr die Originalität des ersten Teils.

Platz 5: Deadpool

Maschinengewehr-Klappe Deadpool hätte eigentlich nie gedreht werden dürfen. Er derart blutiger und politisch unkorrekter Film - das passte nicht ins Portfolio von Fox. Erst als „zufällig“ Material von Testaufnahmen ins Internet gerieten und dort für Furore sorgten, dachten die Studiobosse um. Und ließen Ryan Reynolds und Regisseur Tim Miller den wohl lustigsten, aber auch schwarzhumorigsten Marvelfilm überhaupt drehen. Pointen im Sekundentakt, gepaart mit blutigen Bleiorgien und Kampfsequenzen – wundervoll!

Platz 4: Logan

Schon bei „Wolverine – der Weg des Kriegers“ war zu sehen, dass der selbstheilende X-Men mit den Adamantiumkrallen eine der spannendsten Figuren des Marvel-Universums war. Nachdem Regisseur James Mangold den inszeniert hatte, überzeugte er Hugh Jackman und Fox von seiner "Old Man Logan"-Version und legte damit den bisher besten Abgesang auf einen Comichelden überhaupt hin. Logans letzter Auftritt als Beschützer der wenigen alten und neuen Mutanten, die noch existieren, ist auch beim wiederholten Ansehen noch packend und traurig. Keine Frage: Bei Marvel werden wir ihn eines Tages wiedersehen.

Hugh Jackman hat sich mit diesem Film von der Rolle verabschiedet - aber Wolverine wird sicher zurückkehren.

Platz 3: Iron Man

Mit ihm fing alles an. Auch wenn Fox und Sony schon vorher Superheldenfilme drehten, die ordentlich Kasse machten, so zeigte doch erst Marvels erste Eigenproduktion, was wirklich in einem Helden steckt, wenn Schauspieler, Drehbuch und Regisseur passen. Spannend, witzig, romantisch und mit praller Action: Hier passt eigentlich alles. Dementsprechend schossen die Marvel-Studios fast aus dem Stand in den Hollywood-Olymp – und versorgen und seither mehrmals im Jahr mit in der Regel sehr sehenswertem Nachschub.

Platz 2: The Return of the First Avenger

Ob man Captain America nun mag oder nicht, eigentlich spielt das bei diesem brillant durchchoreographierten Spionage-Thriller keine Rolle. Denn die fantastischen Actionszenen, der kluge Plot und die Anwesenheit eines Megastars wie Robert Redford machen aus dem Film schon allein ein Must-See für alle Marvelfans. Aber den Russo-brothers gelingt hier auch noch ein Film, der trotz seiner Actionlastigkeit auch ernstere Themen vernünftig erzählt und den vielleicht besten Showdown aller Marvelfilme aufweist. Kein Wunder, dass die Russos auch Infinity War machen durften.

Mit Black Widow an seiner Seite überstand Cap im zweiten Solo-Film sein bestes Abenteuer.

Platz 1: The Avengers

Mehr geht nicht! Der erste Team-Film Marvels, der bereits mit Iron Man angeteasert worden war, übertraf wohl alle Erwartungen und ist bis heute einer der erfolgreichsten Filme überhaupt – weil er so gut ist! Der unbestritten beste Schurke der bisherigen Marvel-Kinohistorie, dazu mit Thanos das große Böse im Dunkeln. Grandiose Action auf dem Heli-Carrier und in den Straßen New Yorks, unglaublich witzige Szenen mit dem Hulk und anderen ("Weiß Mutter, dass du ihre Vorhänge trägst?") und mindestens eine unvergessliche Szene für jede Hauptfigur im Film. Drehbuchautor und Regisseur Joss Whedon schoss sich damit endgültig in den Olymp der Filmemacher. Ob die Russos das mit Avengers: Infinity War toppen können?

Was sagt ihr? Stimmt unsere Reihenfolge oder sehen wir das ganz falsch und völlig andere Filme gehören hier hin?


Weitere Artikel zum Thema
Immer größere Spiele-Down­loads: So schafft ihr Abhilfe
Curved-Redaktion2
Peinlich !18Ob Konsole oder PC: Gigantische Downloads gehören zum Alltag.
Als Gamer habt ihr die riesigen vor sich hinkriechenden Spiele-Downloads satt? Was hilft, erklären wir euch hier.
Netflix gibt es jetzt bei Sky Q
Lars Wertgen
Netflix und Sky machen gemeinsame Sache
Auf der Multiroom-Plattform Sky Q findet ihr künftig auch Netflix. Für euer Geld bekommt ihr lineares TV und Video-Streaming.
Samsung Galaxy S9 (Plus) erhält Sicher­heits­up­date für Novem­ber 2018
Francis Lido
Das Galaxy S9 und S9 Plus erhalten monatlich Sicherheitsupdates
Galaxy S9 und S9 Plus werden sicherer: Beide Smartphones stattet Samsung derzeit mit dem aktuellen Sicherheitsupdate aus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.