Totgesagte leben länger: Nokia-Smartphones in Deutschland sehr beliebt

Das Nokia 3310 kommt in Deutschland offenbar sehr gut an
Das Nokia 3310 kommt in Deutschland offenbar sehr gut an(© 2017 CURVED)

Es ist knapp ein Jahr her, seit HMD Global gegründet wurde. Das Unternehmen hat seitdem mehrere Smartphones und ein Feature-Phone unter dem Markennamen "Nokia" veröffentlicht. Mit diesem Angebot konnte sich das Unternehmen offenbar sehr gut auf dem deutschen Mark platzieren.

Im Mobile-Sektor haben sich die Nokia-Geräte in Deutschland wohl so gut verkauft, dass es HMD insgesamt auf den vierten Platz geschafft hat, berichtet Nokiapoweruser unter Berufung auf die Marktforscher von CounterPoint Research. Welche Unternehmen noch mehr Geräte veräußert haben, wird leider nicht genannt. Noch besser hat das finnische Unternehmen aber offenbar im Bereich der Feature-Phones abgeschnitten: Hier sollen die Verkäufe für den ersten Platz gereicht haben. Das ist sehr wahrscheinlich der Neuauflage des Nokia 3310 zu verdanken.

Erfolg mit Mittel- und Einsteigermodelle

Womöglich sind die Umsätze vom HMD hierzulande aber bereits noch weiter gestiegen: Das vierte Quartal 2017 habe Counterpoint Research noch nicht einbeziehen können. Somit dürfte das Nokia 8, das erst im September erschienen ist, noch nicht viel zu den Verkäufen beigetragen haben. Den Großteil der Absätze hat HMD in Deutschland also wohl mit Mittelklasse- und Einsteiger-Smartphones gemacht.

Angeblich kommt bald auch ein Gerät vom finnischen Hersteller, dass es mit den nahezu randlosen Top-Modellen wie dem Galaxy S8 und dem LG V30 aufnehmen kann: Das Nokia 9 hat angeblich ein Display, das ebenso einen Großteil der Vorderseite einnimmt und ein Seitenverhältnis von 18:9 aufweist. Zudem sei es mit Top-Hardware ausgestattet. Ein Kopfhöreranschluss fehlt aber womöglich. Wann das Flaggschiff endlich offiziell angekündigt wird, ist noch nicht bekannt. Es gibt Hinweise darauf, dass es am 19. Januar 2018 so weit ist.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 soll mit Finger­ab­druck­sen­sor im Display kommen
Christoph Lübben6
Her damit !7Bei dem Nokia 8 ist der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite verbaut
Das Nokia 9 könnte einen Fingerabdrucksensor erhalten, der im Display verbaut ist. Zudem soll es ein Feature des iPhone X bekommen.
Nokia 5 und 6 erhal­ten Update auf Android 8.1
Michael Keller
Supergeil !5Das Nokia 5 ist seit Juli 2017 erhältlich
HMD Global spendiert ein Update: Nokia 5 und Nokia 6 werden derzeit mit Android 8.1 Oreo ausgestattet.
Nokia 10 soll als Nokia 8 Pro veröf­fent­licht werden
Christoph Lübben1
Das Nokia 8 könnte bald einen Ableger erhalten
Das Nokia 10 gibt es offenbar nicht: Angeblich erscheint das Smartphone mit Penta-Kamera als Nokia 8 Pro. Wird es schon bald vorgestellt?