Touch ID darf in den USA nicht länger Touch ID heißen

Peinlich !12
Der Fingerabdruckscanner des iPhone 5s braucht einen neuen Namen – oder eine Einigung mit dem Rechteinhaber seines jetzigen
Der Fingerabdruckscanner des iPhone 5s braucht einen neuen Namen – oder eine Einigung mit dem Rechteinhaber seines jetzigen(© 2014 CURVED)

Heißt Apples Fingerabdruckscanner bald nicht mehr Touch ID? Das US-Patentamt hat dem Unternehmen die Benutzung der Bezeichnung schon im Mai untersagt, wie jetzt durch einen Bericht von AppleInsider bekannt wurde. Offenbar wurde der Begriff bereits von dem Unternehmen Kronos im Jahr 2005 registriert.

Touch ID nennt Apple den Fingerabdruckscanner des iPhone 5s, der wohl auch im iPhone 6 und künftigen iPads zum Einsatz kommen wird. Bei der "Kronos Touch ID" handelt es sich indes um ein biometrisches Zeiterfassungssystem für Angestellte, mit dem sie sich am Arbeitsplatz ein- und ausloggen können. Vor allem in den USA ist dieses System weit verbreitet und wird in vielen großen Firmen zur Zeiterfassung verwendet.

Zu große Verwechslungsgefahr

In dem Ablehnungsschreiben begründet das US-Patentamt seine Entscheidung damit, dass die Verwechslungsgefahr zu groß sei. Dabei sei der "Touch ID"-Teil des Begriffs entscheidender als "Kronos", da "Touch ID" sich eher in der Erinnerung von Menschen eingraben würde. Auch Nutzer, die nach der "Kronos Touch ID" fragten, würden dazu den Begriff "Touch ID" nutzen.

Das Problem entstehe in erster Linie dadurch, dass Apple in seinem Begriff kein Wort verwendet, an dem Nutzer den Fingerabdrucksensor von der Kronos Touch ID unterscheiden könnten. Apple hat nun noch bis zum 7. November Zeit, um die Entscheidung entweder zu akzeptieren oder in Berufung zu gehen. Wahrscheinlicher als ein juristischer Streit ist aber, dass Apple sich mit Kronos außergerichtlich einigen wird.


Weitere Artikel zum Thema
Sony bestä­tigt: Xperia XZ Premium erhält keine Android-Betas
Das Xperia XZ Premium wird keine Beta-Updates im Rahmen des Concept-Programms erhalten
Keine öffentlichen Beta-Versionen für das bald erscheinende Xperia XZ Premium: Offenbar stellt Sony sein Concept-Programm in Kürze komplett ein.
Huawei P10 erhält Sicher­heits­up­date für März in Deutsch­land
1
Das Huawei P10 wurde auf dem MWC 2017 vorgestellt
Mehr Sicherheit für das Huawei P10: Für das Top-Smartphone rollt aktuell das Sicherheitsupdate für März aus – inklusive weiterer Verbesserungen.
Amazon Kindle: Nächste Gene­ra­tion könnte wasser­dicht sein
Auf diesem Foto soll die nächste Generation von Amazon Kindle zu sehen sein
Amazon Kindle für Feuchtgebiete: Der nächste eBook-Reader vom Versandhausriesen könnte ein wasserdichtes Gehäuse erhalten.