Toy Boy: "Fortnite"-Streamer Ninja gibt es bald als Spielzeug

Mit seinen "Fortnite"-Streams hat Ninja Millionen verdient.
Mit seinen "Fortnite"-Streams hat Ninja Millionen verdient.(© 2018 Epic Games)

Der größte Star aus der "Fortnite"-Welt ist bald als Spielzeug erhältlich. Die Rede ist nicht etwa von einem In-Game-Charakter, sondern von Ninja, der durch seine Spiele-Streams zum Millionär geworden ist.

Der 27-Jährige, dessen bürgerlicher Name Tyler Blevins ist, hat es geschafft: Eigenen Angaben zufolge verdiente er 2018 eine halbe Million Dollar – pro Monat. Seine "Fortnite"-Streams auf Twitch ziehen teilweise Hunderttausende Zuschauer an. Wie treu seine Fans sind, zeigt die Anzahl seiner Follower: 13 Millionen auf Twitch, zu denen sich noch mal 21 Millionen Abonnenten auf YouTube gesellen. Und wie ihr in dem Tweet am Ende des Artikels sehen könnt, steht Ninja demnächst auch in den Regalen der Spielzeugläden.

Weitere Streamer folgen

Dafür verantwortlich ist Wicked Cool Toys. Der Hersteller hat gleich mehrere Ninja-Spielfiguren angekündigt. Einen der Hauptgründe dafür nennt Unternehmensgründer Michael Rinzler: "Ninja ist der Michael Jordan, LeBron James und Tiger Woods der Spielwelt." Tyler Blevins aka Ninja selbst sagt: "Wicked Cool Toys ist der richtige Partner zur richtigen Zeit." Er habe das ideale Team gefunden, um die Ninja-Spielzeugmarke durchstarten zu lassen – in den USA und "auf der ganzen  Welt".

Tatsächlich ist Ninja aber nicht der einzige Streamer, den Wicked Cool Toys in Spielzeugform verewigt. Diese Ehre wird auch seinen Twitch-Kollegen "DrDisRespect", "TimTheTatman", "Lirik" und "Summit1G" zuteil, wie CNET berichtet. "Fortnite" wiederum ist nicht das einzige Spiel, das Ninja streamt. Zuletzt schien Tyler Blevins den Konkurrenten "Apex Legends" zu bevorzugen. Womöglich ändert sich das mit dem Beginn von Season 8 aber demnächst wieder.


Weitere Artikel zum Thema
EMUI 9.1: Wann euer Huawei-Gerät das große Update bekommt
Michael Keller
Supergeil !7Auch das Huawei P30 Lite erhält das Update auf EMUI 9.1
Update trotz Android-Sperre: Huawei hat verkündet, welches Smartphone EMUI 9.1 zu welchem Zeitpunkt erhalten soll – und welche neuen Features kommen.
So will Google mit dem Pixel 4 für buntere Fotos sorgen
Lars Wertgen
Android Q kommt nicht nur auf das Google Pixel 4, sondern auch auf das Google Pixel 3XL (Bild)
Das Google Pixel 4 und Android Q rücken näher. Die Kombination aus neuer Hard- und Software dürfte euch deutlich lebhaftere Fotos bescheren.
PlaySta­tion 5 ohne Warten: Next-Gen-Konsole soll schnell laden
Guido Karsten
Der Nachfolger der PS4 könnte Ladebildschirme verbannen
Die PlayStation 5 könnte eine Wunderwaffe gegen Ladebildschirme im Gepäck haben. Sony hat ein entsprechendes Patent schon vor Jahren eingereicht.