Trotz Android TV: Roku unterstützt Google Play-Angebot

Mit Android TV hat Google seine eigene Plattform geschaffen, stellt sein Angebot jedoch auch für die Konkurrenz zur Verfügung.
Mit Android TV hat Google seine eigene Plattform geschaffen, stellt sein Angebot jedoch auch für die Konkurrenz zur Verfügung. (© 2014 Google)

Die Streaming-Box nimmt das Film- und TV-Angebot von Google in sein Portfolio. Dabei versucht der Suchmaschinenkonzern, mit Android TV und dem Nexus Player seinen eigenen TV-Dienst zu etablieren.

Google Play auf Roku

Roku erweitert sein Programm. Im Channel Store der Set-Top-Box ist ab sofort auch Google Play mit seinem Portfolio von Filmen und TV-Serien zu finden. Roku-Nutzer können über die App Titel leihen oder kaufen. Das Google-Angebot integriert der Hersteller der TV-Box vorerst in den USA, Großbritannien, Irland und Kanada.

Die Ergänzung bei Roku ist deshalb überraschend, weil der Suchmaschinenriese eigentlich seine eigene Set-Top-Box und das dazugehörige System etablieren will. Vor einigen Wochen stellte Google die neue TV-Plattform Android TV vor. Das System ist erstmals beim Nexus Player im Einsatz. Der Verkauf des neuen Nexus-Gadgets musste in den USA allerdings kurzzeitig gestoppt werden, weil eine Zulassung der US-Kommunikationsbehörde noch fehlte. Mittlerweile darf der Player wieder verkauft werden.

Vorbereitung auf Börse

Roku hingegen sucht aktuell nach Partnern, um eine neue Version seiner Streaming-Box gemeinsam mit TV-Herstellern auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen bereitet Gerüchten zufolge den Börsengang vor. Mit Google als großen Partner könnte Roku sein Produkt stärken und Reichweite aufbauen. Konkurrent Amazon dürfte über den Deal nicht erfreut sein. Dessen Set-Top-Box hat das Google Play-Angebot noch nicht integriert.


Weitere Artikel zum Thema
Fitbit Versa im Fitness-Test: Smar­tes Schmuck­stück und sport­taug­lich?
Tina Klostermeier
Schlank und stylisch wirkt die Fitbit Versa vor allem an Frauenhandgelenken. Ob sie auch beim Training hält, was sie verspricht?
Fitbit Versa richtet sich zwar nicht explizit nur an Frauen, macht aber als schlanke Fitness-Smartwatch einiges her. Ob sie auch beim Sport überzeugt?
Nintendo Labo: Entwick­ler spre­chen über die Hinter­gründe des Papp-Zube­hörs
Christoph Lübben
Nintendo Labo hat wohl einen anderen Weg eingeschlagen, als Nintendo zunächst dachte
Nintendo Labo war wohl nicht von Anfang an als lehrreiches Papp-Zubehör geplant. Einer der Verantwortlichen beschreibt den Weg des Produktes.
UE Blast und Megab­last erhal­ten Spotify Connect und großes App-Update
Christoph Lübben
Ultimate Ears Blast und Megablast bieten euch künftig mehr Funktionen
UE Blast und UE Megablast erhalten viele neue Features: Spotify Connect, neue Alexa-Befehle, Multiroom und personalisierte Equalizer kommen noch 2018.