Tüftler installiert Windows 95 auf Samsung Gear Live

Wenn Minecraft auf einer Samsung Gear Live funktioniert, warum nicht auch Windows 95? Diese Frage stellte sich YouTube-Blogger Corbin Davenport und beweist in einem Video, dass das alte Betriebssystem tatsächlich auf der Smartwatch läuft. Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit sind dabei allerdings arg eingeschränkt.

Der laut eigener Angabe erst 16 Jahre alte Corbin Davenport sorgt nach seiner Minecraft-Übertragung auf eine Samsung Gear-Smartwatch erneut für Staunen. In einem Video lädt er das fast 20 Jahre alte Betriebssystem Windows 95 auf eine Samsung Gear Live. Windows 95 ist eigentlich dafür gedacht, auf x86-kompatiblen Prozessoren zu laufen. Da die Gear Live jedoch mit Android Wear arbeitet, muss ein Emulator Abhilfe verschaffen.

Windows 95 auf Gear Live: ein Experiment mit Macken

Für sein Experiment nutzt Davenport den DOS-Emulator aDosBox – eine Android-Version des Tools DosBox. Mit dieser lässt sich ein x86-Prozessor mit Dateisystem offenbar emulieren. Software und Steuerung seien auf der Smartwatch laut Davenport jedoch extrem langsam. Technisch gesehen besitzt die Gear Live mit 512 MB Arbeitsspeicher allerdings eine bessere Ausstattung als übliche Windows 95-PCs. Demnach gibt aDosBox wohl nur einen Bruchteil davon für seine Emulation frei.

Am Ende funktioniert das Experiment nur mäßig und so verabschiedet sich Windows 95 auch regelmäßig mit einem Bluescreen von der Smartwatch. Zudem lassen sich keine Anwendungen starten und den Cursor kann man ebenso wenig vernünftig über das 1,6 Zoll große Display der Gear Live bewegen.


Weitere Artikel zum Thema
Nvidia Shield Android TV 2: Neue 4K-fähige Stre­a­ming-Box zur CES erwar­tet
Das Nvidia Shield Android TV bekommt einen Nachfolger
2017 könnte mit dem Nvidia Shield Android TV 2 ein Nachfolger der 4K-Streaming-Box und Konsole erscheinen. Eine anonyme Quelle nennt erste Details.
Apple will Filme bei iTunes schon zwei Wochen nach ihrem Kino­start anbie­ten
Michael Keller
Filme sollen bei iTunes künftig wesentlich schneller zur Verfügung stehen als bisher
Apple will Filme bei iTunes künftig früher anbieten dürfen – Gerüchten zufolge sogar noch während diese im Kino laufen.
Galaxy S8: Display mit virtu­el­lem Home­but­ton soll komplette Front bede­cken
Guido Karsten4
Das Galaxy S8 soll vorne noch mehr Display zeigen als dieses CURVED/labs-Konzept
Das Galaxy S8 soll ein sogenanntes "All-Screen-Design" erhalten, heißt es aus Insiderquellen. Außerdem sei fraglich, ob das Gerät im März erscheint.