Twilight vor Comeback: Neue Filme starten auf Facebook

Die "Twilight"-Kurzfilme auf Facebook müssen ohne Robert Pattinson als Vampir Edward Cullen auskommen
Die "Twilight"-Kurzfilme auf Facebook müssen ohne Robert Pattinson als Vampir Edward Cullen auskommen(© 2014 Facebook/The_Twilight_Saga)

Die erfolgreiche Vampirsaga "Twilight" um den Blutsauger Edward und seine Beziehung zur schönen Bella geht weiter – allerdings ohne Robert Pattinson und Kristen Steward. Das Filmstudio Lionsgate plant einen Kurzfilm-Wettbewerb in Zusammenarbeit mit Facebook, bei dem unbekannte Regisseure ihr Können unter Beweis stellen sollen, so die New York Times.

Fünf weibliche Regisseure werden sich des "Twilight"-Stoffs annehmen und die Vampir-Story weiterspinnen. Der beste Beitrag gewinnt einen Geldpreis in unbekannter Höhe sowie die Chance auf einen Karriere-Durchbruch. Bella-Darstellerin Kristen Steward wird zwar nicht mitspielen, aber neben Original-Autorin Stephanie Meyer einen Platz in der Jury finden – zusammen mit anderen bekannten Schauspielern, Titanic-Star Kate Winslet etwa. Auch die Regisseurin der "Twilight"-Kinofilme, Catherine Hardwicke, darf die Werke der Newcomer kritisch beäugen.

Die Facebook-Kurzfilme sind nur der Anfang

"Wir glauben, dass Facebook eine großartige Möglichkeit für uns darstellt, die Welt von 'Twilight' einem neuen Publikum vorzustellen, während wir bestehende Fans wieder ansprechen", so Michael Burns, Vize-Präsident von Lionsgate zu der Aktion. Er deutet zudem einen neuen Kinofilm an, den die Gewinnerin drehen darf: "Dies ist nur der Anfang – eine Vorlage, sozusagen. Sie können sich sicherlich denken, was als Nächstes kommt". Die Antwort lautet in jedem Fall: mehr "Twilight" – ob man will oder nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.
WhatsApp Web erhält Status-Feature
Guido Karsten
WhatsApp Web lässt Euch nun auch Euren Status bearbeiten
Das Status-Feature war bislang nur in der mobilen Variante des Messengers verfügbar. Nun dürft Ihr auch über die Web-Version darauf zugreifen.