Twilight vor Comeback: Neue Filme starten auf Facebook

Die "Twilight"-Kurzfilme auf Facebook müssen ohne Robert Pattinson als Vampir Edward Cullen auskommen
Die "Twilight"-Kurzfilme auf Facebook müssen ohne Robert Pattinson als Vampir Edward Cullen auskommen(© 2014 Facebook/The_Twilight_Saga)

Die erfolgreiche Vampirsaga "Twilight" um den Blutsauger Edward und seine Beziehung zur schönen Bella geht weiter – allerdings ohne Robert Pattinson und Kristen Steward. Das Filmstudio Lionsgate plant einen Kurzfilm-Wettbewerb in Zusammenarbeit mit Facebook, bei dem unbekannte Regisseure ihr Können unter Beweis stellen sollen, so die New York Times.

Fünf weibliche Regisseure werden sich des "Twilight"-Stoffs annehmen und die Vampir-Story weiterspinnen. Der beste Beitrag gewinnt einen Geldpreis in unbekannter Höhe sowie die Chance auf einen Karriere-Durchbruch. Bella-Darstellerin Kristen Steward wird zwar nicht mitspielen, aber neben Original-Autorin Stephanie Meyer einen Platz in der Jury finden – zusammen mit anderen bekannten Schauspielern, Titanic-Star Kate Winslet etwa. Auch die Regisseurin der "Twilight"-Kinofilme, Catherine Hardwicke, darf die Werke der Newcomer kritisch beäugen.

Die Facebook-Kurzfilme sind nur der Anfang

"Wir glauben, dass Facebook eine großartige Möglichkeit für uns darstellt, die Welt von 'Twilight' einem neuen Publikum vorzustellen, während wir bestehende Fans wieder ansprechen", so Michael Burns, Vize-Präsident von Lionsgate zu der Aktion. Er deutet zudem einen neuen Kinofilm an, den die Gewinnerin drehen darf: "Dies ist nur der Anfang – eine Vorlage, sozusagen. Sie können sich sicherlich denken, was als Nächstes kommt". Die Antwort lautet in jedem Fall: mehr "Twilight" – ob man will oder nicht.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book plant große Verän­de­run­gen am Newsfeed
Christoph Lübben2
Mark Zuckerberg will eure Freunde auf Facebook wieder in den Vordergrund rücken
Facebook will euch mehr von euren Freunden zeigen: Künftig soll euer Newsfeed nicht mehr von Videos und öffentlichen Beiträgen überschwemmt werden.
Face­book will mehr lokale Meldun­gen im Newsfeed anzei­gen
Michael Keller
Facebook will den Newsfeed noch besser auf euch abstimmen
Facebook will den Newsfeed umbauen – und euch künftig noch mehr Meldungen zu Ereignissen in eurer Gegend anzeigen.
Portal ist Face­boooks Konkur­rent zum Amazon Echo Show
Christoph Lübben
Mark Zuckerberg will offenbar einen Konkurrenten für Amazon Echo Show auf den Markt bringen
Mit Portal will Facebook einen smarten Lautsprecher mit Display veröffentlichen. Der Amazon-Echo-Konkurrent soll allerdings sehr teuer werden.