Twitter-App informiert über erhöhte Interaktionen

Supergeil !6
Twitter experimentiert mit Tools, die seine Nutzer bei Laune halten sollen.
Twitter experimentiert mit Tools, die seine Nutzer bei Laune halten sollen.(© 2014 Google+/Shen Ye)

Bisher standet Ihr vor der Wahl über alle Retweets und Favorisierungen Eurer Tweets informiert zu werden oder über gar keine. Eine neue Funktion, die bisher nur für verifizierte Accounts verfügbar ist, informiert Euch nur mit Push-Benachrichtigungen, wenn Tweets zu vermehrten Interaktionen führen.

Info über erhöhte Interaktion

Twitter testet derzeit eine neue Funktion in seiner iOS-App. Nutzer sollen bei signifikantem "Engagement" eine Push-Benachrichtigung erhalten. Als solches bezeichnet der Social Media-Dienst "wichtige oder höhere Interaktion mit Deinem Profil oder Deinen Tweets".

Das neue Feature könnt Ihr in den Einstellungen der iOS-App aktivieren. Bisher ist die Option jedoch noch nicht bei allen Usern verfügbar. Vorerst erhalten nur verifizierte Accounts Benachrichtigungen über die Engagement-Rate, informiert das Unternehmen. Wann alle Twitter-Nutzer davon Gebrauch machen können, verraten die Betreiber noch nicht. Auch in der Android-Anwendung wurde die "Engagement"-Information bereits gesichtet.

Weitere Features in der Testphase

Mit dieser Benachrichtigung experimentiert das börsennotierte Unternehmen aus San Francisco einmal mehr mit Strategien, seine Nutzer zu motivieren und Anfänger die ersten Schritte auf der Plattform zu erleichtern. In der jüngeren Vergangenheit testete Twitter die Anzeige der Views bei einzelnen Tweets. Diese Ansicht hat es jedoch noch nicht aus der Betaphase geschafft. Seit wenigen Tagen ist auch das neue Layout der Profilseiten online. Das Design ist dabei unbestreitbar an dem von Facebook angelehnt.

Biz Stone, Miterfinder des Microblogging-Portals, appellierte kürzlich, dass seine Nachfolger mehr riskieren müssten, um zu überleben. Seit dem Börsenstart ist CEO Dick Costolo schwer damit beschäftigt, die Nutzerzahlen zu steigern und Werbekunden ein attraktives Umfeld zu schaffen.


Weitere Artikel zum Thema
Googles neues Gmail: Frisches Design, Selbst­zer­stö­rung für E-Mails und mehr
Marco Engelien1
Gmail
Google krempelt Gmail um. Der Mail-Dienst bekommt nicht nur ein frisches Design sondern auch praktische Funktionen. Alle Neuheiten gibt's hier.
YouTube Remix kommt: Das Ende von Google Play Music naht
Michael Keller
YouTube Remix wird vermutlich ein eigenes Icon erhalten
Die Tage von Google Play Music sind gezählt: Vermutlich wird der Dienst in nicht allzu ferner Zukunft von "YouTube Remix" abgelöst.
Spotify schafft Zufalls­wie­der­gabe in kosten­lo­ser Version teil­weise ab
Francis Lido
Das Spotify-Presse-Event in New York
Spotify wertet seine Gratis-Version deutlich auf. Einige Playlisten sind künftig auch ohne "Shuffle" abspielbar.