Twitter-Profile sehen nach Update aus wie bei Facebook

Twitter startet eine massive Neugestaltung der Nutzerprofile: Mit neuen Features will die Social Media Plattform Aussehen, Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit erhöhen. Dabei haben sich die Macher des Dienstes offenbar auch an Facebook orientiert.

Der seit einiger Zeit mit sinkenden Nutzerzahlen und einem großen Anteil von toten Accounts ringende Social Media Riese geht mit dem Redesign auf einige Kritikpunkte ein: Twitter soll übersichtlicher und einfacher zu nutzen sein. Grafisch soll das Text-Netzwerk nun aufgemöbelt werden. Dafür werden Tweets, die viel geteilt oder beantwortet wurden, größer dargestellt als der Rest. Als Motto lässt sich ein Tweet am oberen Ende festsetzen und bietet so die Möglichkeit, den eigenen Kanal besser in Szene zu setzen.

Deutliche Anlehnung an Facebook

Der neue Look, auf den neue Nutzer direkt und alte nun nach und nach umgestellt werden sollen, sieht auf den ersten Blick tatsächlich sehr nach Facebook aus: Auf der linken Seite prangt unter dem Nutzerbild ein Feld voller Freunde-Icons. Status-Updates liegen zentral und werden gegebenenfalls hervorgehoben. Tatsächlich hat Twitter mit neuen Funktionen auch das Lesen fremder Timelines erleichtert: Tweets lassen sich auch nach Video- oder Bildinhalten sowie Antworten filtern. Gewiss sind dies Funktionen, die andere soziale Netzwerke in ähnlicher Form bereits beinhalten – gut, dass Twitter da nachzieht.


Weitere Artikel zum Thema
Snap­chat erhält private Profil­sei­ten für Freund­schaf­ten
Francis Lido
So sehen die Friendship Profiles in Snapchat aus
Die Friendship Profiles kommen: Das neue private Snapchat-Feature gibt Auskunft über die Freundschaft einzelner Nutzer.
Mit Face­book Lasso erstellt ihr eure eige­nen Musik-Clips
Lars Wertgen
Facebook Lasso macht der Playback-App TikTok Konkkurenz
Es wird musikalisch: Mit Facebook Lasso eifert ihr euren Idolen nach und dreht kurze Karaoke-Clips.
#Movem­ber: Das sind die schöns­ten Schnurr­bart-Posts auf Insta­gram
Tina Klostermeier
Huch, ist der Zwirbelbart auf der Oberlippe wieder in? Zumindest im Movember. Wir zeigen euch mehr davon.
#Movember ist, wenn alle wachsen lassen. Wir zeigen euch die schönsten Schnurrbart-Kreationen auf Instagram und berichten, was dahinter steckt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.