Twitter-Stars: An diesen Promis führt kein Weg vorbei

Manche Stars wie Rihanna oder Lady Gaga haben inzwischen mehr als 30 Millionen Twitter-Follower
Manche Stars wie Rihanna oder Lady Gaga haben inzwischen mehr als 30 Millionen Twitter-Follower(© 2014 Twitter)

Jeder Promi, der heutzutage etwas auf sich hält, nutzt Twitter und versorgt auf diese Weise Fans mit Anekdoten, Bildchen und auch Peinlichkeiten aus dem Privatleben. Einige Topstars können mittlerweile mehr als 30 Millionen Follower ihr Eigen nennen, eine genaue Übersicht über die Promis mit den meisten Fans findet Ihr hier. Doch bei welchen Berühmtheiten lohnt sich ein Klick auf den Follow-Button? Wir haben uns mal einige der Top-Platzierten angeschaut.

Rihanna: Königin der Selbstdarstellung

sun. set. pic.twitter.com/LJwnTnRjqo
— Rihanna (@rihanna) 26. August 2014

Rihanna gehört mit ihren 36,9 Millionen Followern zwar nicht zur absoluten Social-Media-Spitze – für alle Freunde von nackter Haut dürfte die Popsängerin aber die erste Twitter-Adresse sein. Seit ihrem Rauswurf bei Instagram wegen zu offenherziger Fotos ist die Königin der Selbstdarstellung aber etwas braver geworden und lässt nicht mehr so oft die Nudistin raushängen. Immerhin erfreut Rihanna ihre Fangemeinschaft weiterhin mit Schnappschüssen von feuchtfröhlichen Partys oder beim Grasrauchen. Bei so viel Sex, Drugs and R&B wäre fast gar nicht aufgefallen, dass die 26-Jährige anscheinend auch ein riesiger Fußballfan ist und während der WM 2014 unter anderem der deutschen Nationalmannschaft kräftig die Daumen drückte.

Lady Gaga: Pop-Exzentrikerin mit Hang zur Kunst

#MonsterStyle#ARTPOPpic.twitter.com/6158GXFHCl

— Lady Gaga (@ladygaga) 15. August 2014

Lady Gaga hat in den Augen vieler Fans Madonna längst den Rang als Queen of Pop abgelaufen und katapultierte sich mit ihren Alben "The Fame" und "Born This Way" an die absolute Weltspitze. Auch bei Twitter gehört die gebürtige New Yorkerin mit 42 Millionen Followern zu den Top 4 und lässt Stars wie Britney Spears oder Justin Timberlake weit abgeschlagen hinter sich. Im Oktober 2012 war die Sängerin sogar der erste Mensch, der bei Twitter die Schallgrenze von 30 Millionen Anhängern durchbrach. Beim Zwitscher-Dienst gibt sich Lady Gaga alias Stefani Joanne Angelina Germanotta gern als kunstsinnige Exzentrikerin und postet neben den üblichen Promo-Nachrichten für neue Songs immer wieder auch Schnappschüsse ihrer verrückten Outfits.

Miley Cyrus: Ehemaliges Disney-Sternchen wird zur Bitch

Summer time ballllll pic.twitter.com/bTh6PiQuxR
— Miley Ray Cyrus (@MileyCyrus) 22. Juni 2014

Auf Twitter wurde das ehemalige Disney-Sternchen Miley Cyrus inzwischen von vielen Stars abhängt und steht derzeit bei vergleichsweise mageren 18,4 Millionen Followern. Auch bei Instagram wird die Popnudel von anderen Promis wie Justin Bieber oder Kim Kardashian deutlich übertroffen. Durchaus möglich also, dass die selbst ernannte Instagram-Hure den Bogen mit ihren ständigen Skandalen inzwischen überspannt hat und von den Fans mit Liebesentzug abgestraft wird. In Sachen Imagewandel macht Miley Cyrus aber kein Star etwas vor: Wenn Ihr also die Metamorphose eines braven Teeniestars zur Bitch noch einmal nachvollziehen wollt, müsst Ihr Euch einfach nur die Twitter-Timeline von Miley Cyrus zu Gemüte führen.

Justin Bieber: Der Twitter-Account für die Teenie-Damen

Bout to hit the steam room http://t.co/E3ayFfL8zh#selfiepic.twitter.com/ucH8UEOTjE

— Justin Bieber (@justinbieber) 24. April 2014


Justin Bieber hat in nur vier Jahren einen kometenhaften Aufstieg vom YouTube-Phänomen zum größten männlichen Popstar der Gegenwart hingelegt. Auf Twitter folgen dem Teenie-Sänger mittlerweile 54 Millionen Menschen – damit muss sich der Kanadier nur Katy Perry geschlagen geben. Zugleich ist der Mädchenschwarm (oder sein PR-Team) unglaublich aktiv beim Zwitscher-Dienst und bringt es inzwischen auf mehr als 27.000 Tweets. Bei Twitter postet Justin Bieber mittlerweile mit Vorliebe Links zu halbnackten Auftritten in Vine-Clips, garniert mit kurzen Weisheiten wie "Ich liebe Musik". Wenn Ihr auf Promi-Liebesdramen steht, solltet Ihr parallel zu Justin Bieber auch den Twitter-Account seiner Immer-mal-wieder-Freundin Selena Gomez im Auge behalten.

Cristiano Ronaldo: Fußballer und Modegockel in Einem

http://t.co/Q1qnka2Q7fpic.twitter.com/p5OznlLGS0

— Cristiano Ronaldo (@Cristiano) 21. Juli 2014


Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo hat sich unter dem Markenzeichen "CR7" inzwischen eine beeindruckende Gemeinde an Internet-Fans aufgebaut. Auch bei Twitter ist der Portugiese in Diensten von Real Madrid mit 29,3 Millionen Followern der mit Abstand beliebteste Kicker. Zum Vergleich: Der zweitbeliebteste Sportler Kaka kommt nur auf 20,6 Millionen Follower. Auf seinem Twitter-Profil bietet Cristiano Ronaldo seinen Fans neben einigen Werbe-Tweets auch Bilder mit Mannschaftskollegen oder von Fotoshootings. Zwischendurch kultiviert der Stürmer immer wieder gerne sein Image vom ständig gut frisierten Fußball-Gockel – wenn Ihr Cristiano Ronaldo also auf dem Fußballplatz nicht leiden könnt, wird sich diese Einstellung durch seinen Twitter-Account wohl kaum ändern.

Ellen DeGeneres: Ein Selfie macht den Unterschied

If only Bradley's arm was longer. Best photo ever. #oscarspic.twitter.com/C9U5NOtGap

— Ellen DeGeneres (@TheEllenShow) 3. März 2014


Ellen DeGeneres war in Deutschland bis zum Frühjahr 2014 ein eher unbeschriebenes Blatt. Immerhin ist die Moderatorin hauptsächlich in den USA durch ihre Emmy-prämierte Talkshow bekannt, hierzulande war sie höchstens als Moderatorin der Oscar-Verleihung 2007 ein Begriff. Das alles änderte sich, als Ellen DeGeneres bei ihrer zweiten Oscar-Moderation am 2. März 2014 ein geradezu episches Selfie mit diversen Academy Awards-Gewinnerin knipste und bei Twitter postete. Der Zwitscher-Dienst ging prompt in die Knie, das Selfie brach bei Twitter alle Retweet-Rekorde. Ellen DeGeneres selbst gewann allein in dieser Nacht eine Million neue Follower hinzu. Mittlerweile steht sie bei 30,8 Millionen und unterhält ihre Fans vor allem mit lustigen Bildern und Witzen.

Barack Obama: Hier twittert der Präsident (selten) selbst

Four more years. pic.twitter.com/bAJE6Vom

— Barack Obama (@BarackObama) 7. November 2012


US-Präsident Barack Obama ist der mit Abstand beliebteste Politiker auf Twitter. Während sich Bundeskanzlerin Angela Merkel dem Kurznachrichtendienst völlig verweigert, kommt Obama auf beachtliche 45,7 Millionen Follower. Allerdings twittert der US-Präsident höchst selten selbst, meist füllt sein PR-Team die Timeline mit Aufrufen zur politischen Beteiligung. Falls der Präsident doch einmal selbst twittert und diese Nachrichten mit der Signatur "bo" kennzeichnet, gehen die Retweet-Zahlen oft durch die Decke. Als bestes Beispiel dient Barack Obamas Foto kurz nach der Wiederwahl im Jahr 2012, das bis zum Oscar-Selfie von Ellen DeGeneres den Rekord für die meisten Retweets hielt.

Hans Sarpei: Ex-Fußballer mit Kultstatus

Mein Tipp 3:0 für das @DFB_Team . #GERALG#aneurerseitepic.twitter.com/bSADOAkLh4

— Hans Sarpei (@HansSarpei) 30. Juni 2014


Mit seinen 320.000 Twitter-Followern ist der Ex-Fußballer Hans Sarpei im Tweet-Konzert der Promis natürlich nur ein kleines Licht. Unter Fußballfans hat sich der Deutsch-Ghanaer mit Sprüchen wie "Hans Sarpei kann seinen eigenen Elfmeter halten" oder "Mein Name ist Hans Sarpei. Das L steht für Gefahr" aber mittlerweile einen regelrechten Kultstatus erarbeitet. Nach dem Ende seine Fußballkarriere arbeitet der Ex-Kicker inzwischen als Social-Media-Berater und betreute auch schon den Internetauftritt einer großen Sport-Warenhauskette.


Weitere Artikel zum Thema
Vertrau­ens­wür­dige Kontakte: Neue Google-App zeigt den Stand­ort von Freun­den
Marco Engelien
Wenn Ihr wollt, das jemand ein Auge auf Euch hat, sendet Ihr einfach den Standort.
Googles neue App "Vertrauenswürdige Kontakte" teilt Euren Standort mit Euren Freunden und umgekehrt: So soll im Notfall jeder jeden im Blick haben.
Oculus Touch-Control­ler im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Die neuen Touch-Controller liegen gut in der Hand
Die Oculus Rift bekommt endlich Touch-Controller. Wir haben sie vorab schon testen können.
Netflix: Luke Cage kriegt zweite Staf­fel
Michael Keller
Netflix führt die Marvel-Serie Luke Cage fort
Die erste Staffel der Netflix-Serie ist offenbar ein voller Erfolg: Der Marvel-Held Luke Cage wird auch abseits der Defenders wieder zu sehen sein.