Über Google Assistant könnt ihr bald Videoanrufe starten

Der Google Assistant beantwortet Fragen und führt Befehle aus
Der Google Assistant beantwortet Fragen und führt Befehle aus(© 2017 CURVED)

Der Google Assistant konnte auf euren Wunsch hin bereits Anrufe initiieren, nun kommen Videoanrufe hinzu. Welche App zum Einsatz kommt, wenn ihr die KI-Assistenz um ihre Hilfe bittet, hängt aber wohl von verschiedenen Faktoren ab.

Ist euer Google Assistant aktiviert und ihr sagt "Videoanruf mit [Name eures Kontakts] starten" oder gebt diesen Befehl ein, dann wird die Google-KI nun euren Wunsch erfüllen und die genannte Person anrufen. In welcher App dies geschieht und sich das Fenster mit dem Antlitz eures Bekannten öffnet, hängt aber beispielsweise davon ab, ob ihr den Video-Messenger Google Duo auf dem Gerät installiert habt.

Noch nicht überall verfügbar

Ist Google Duo nämlich nicht installiert, öffnet der Google Assistant offenbar Hangouts, wie ein Test von Android Police zeigte. Außerdem steht die Funktion wohl noch nicht in allen Regionen bereit, sodass sich in Einzelfällen automatisch nur die Karte mit der Möglichkeit zum manuellen Start eines entsprechenden Videoanrufs öffnete. In anderen Fällen initiierte die KI-Assistenz hingegen direkt das Gespräch.

Wie der Google Support schreibt, soll der Videoanruf in besonderen Fällen vom Assistenten auch in einer dritten App geöffnet werden können. Dies geschieht aber nur dann, wenn beide Gesprächspartner die Videoanruffunktion eines Mobilfunkanbieters abseits von Google Duo oder Hangouts nutzen können.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: Preis, Spiele und mehr – was wir bereits wissen
Francis Lido
Mitte März 2019 hat Google Stadia vorgestellt
Die Enthüllung von Google Stadia hat hohe Wellen geschlagen. Unser Überblick verrät, was bisher über den Spiele-Streaming-Dienst bekannt ist.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.
OnePlus 3(T): Besit­zer können bald Android Pie auspro­bie­ren
Francis Lido
Das OnePlus 3T erhält Android Pie als Beta-Version
Android Pie steht in Kürze als Beta-Version für das OnePlus 3 und das 3T zur Verfügung. Allerdings müsst ihr euch für den Test zeitnah bewerben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.