"UEFA TV": Fußball-Verband plant Streaming-Dienst für 2019

In Deutschland sind die TV-Rechte der Champions League noch bis einschließlich 2020/21 vergeben
In Deutschland sind die TV-Rechte der Champions League noch bis einschließlich 2020/21 vergeben(© 2019 picture alliance / GES/Helge Pra)

Die UEFA plant einen eigenen Streaming-Dienst. Auf "UEFA TV" könnten unter anderem die Spiele der Champions League und Europa League zu sehen sein. Deutsche Fußballfans schauen jedoch zunächst in die Röhre.

Der Name "UEFA TV" ist bislang nur ein Arbeitstitel, das Angebot soll aber bereits innerhalb der kommenden sechs Monate verfügbar sein – also noch vor dem Start der Saison 2019/20. Das kündigte der slowenische Verbandspräsident Aleksander Ceferin auf dem UEFA-Kongress in Rom an, wie W&V berichtet. Die UEFA zielt mit dem Angebot zunächst auf die Regionen der Welt ab, in denen der Verband bislang keine TV-Rechte vergeben hat.

Rechte aktuell bei Sky, DAZN und RTL

Der Dienst dürfte für Zuschauer aus Europa und Nordamerika entsprechend weniger interessant sein. Vorerst zumindest. Die Rechte an den Spielen der Champions League und Europa League sind in Deutschland zum Beispiel einschließlich bis zur Saison 2020/21 vergeben. Anschließend könnte die UEFA Höhepunkte einzelner Spiele, aber auch komplette Live-Partien zeigen, heißt es in dem Bericht. Neben den internationalen Vereinswettbewerben der Herren seien Spiele von Frauen- und Jugendmannschaften ebenfalls ein Thema. Zudem sollen auf "UEFA TV" historische Begegnungen gezeigt werden.

Aktuell teilen sich in Deutschland der Pay-TV-Sender Sky und der Streaming-Dienst DAZN die Übertragungsrechte der Champions League. Zudem zeigt DAZN alle Spiele der Europa League, den Großteil davon exklusiv. Die Rechte an 15 Partien hat sich RTL gesichert. Der Sender zeigt die Spiele auf RTL Nitro. Womöglich hat sich die UEFA bei der Ausarbeitung ihrer Pläne bei Disney etwas abgeschaut. Der Filmgigant plant ebenfalls einen eigenen Streaming-Dienst. Statt die Lizenzen der eigenen Produktionen zu verkaufen, scheint man auf ein eigenes Angebot zu setzen.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5: Sony nennt endlich einen Release-Zeit­raum
Francis Lido
Her damit !15Die PlayStation 5 wird die PS4 2020 beerben
Sony hat den Release der PlayStation 5 für 2020 angekündigt. Außerdem verrät das Unternehmen Details zum neuen Controller.
Surface EarBuds: Auch Micro­soft hat nun AirPods-Konkur­ren­ten
Francis Lido
Her damit !5Die Microsoft Surface EarBuds sind in mehrerer Hinsicht einzigartig
Die Microsoft Surface EarBuds wildern im Revier der AirPods – oder doch nicht? Die In-Ears haben auch Qualitäten, die den Apple-Kopfhörern fehlen.
Galaxy A70s offi­zi­ell: Samsung setzt erst­mals auf 64-MP-Kamera
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy A70s sieht aus wie das Galaxy A70
Das Samsung Galaxy A70s wurde offiziell angekündigt. Es hat eine bessere Kamera als das Galaxy A70 – davon abgesehen hat sich kaum etwas geändert.