UhrArt bringt Apple Watch-Ziffernblatt auf Android Wear

Peinlich !27
Das Pear-Watchface von UhrArt erinnert an die Apple Watch
Das Pear-Watchface von UhrArt erinnert an die Apple Watch(© 2014 UhrArt)

Mit der kostenlosen App WearFaces von der deutschen Firma UhrArt könnt Ihr das Design von Android Wear frei nach den eigenen Vorstellungen gestalten – und so zum Beispiel das Ziffernblatt der LG G Watch oder der Motorola Moto 360 auf Wunsch auch wie das der Apple Watch aussehen lassen.

Mit seiner App liefert UhrArt auch gleich ein paar Vorschläge mit, wie das Ziffernblatt von Android Wear gestaltet werden kann. Eines der sogenannten Watchfaces gleicht nicht zufällig dem Design der Apple Watch, die am 9. September 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde und die Anfang 2015 erscheinen soll.

PEAR statt Apple

Den direkten Bezug zu Apple stellt UhrArt in der Vorstellung seiner Android-Anwendung zwar nicht her; in dem ironischen Text zu dem Watchface namens "PEARL" wird aber überdeutlich, um wen es eigentlich geht. "Da gibt es dieses große Unternehmen, nennen wir es PEAR Industries, die 2015 dieses großartige neue Produkt veröffentlichen werden", steht es auf der UhrArt-Webseite: "Sie sagen immer, wie cool und innovativ sie sind. Deshalb habe ich entschieden, dass es schön wäre, wenn wir den Fans dieses Unternehmens zeigen können, wie cool und glänzend unsere Produkte sein können." AndroidAuthority bemerkt dazu, dass es zwar nicht ihr eigener Stil sei, aber dennoch schön zu sehen, dass es mit Android Wear die Freiheit gibt, so etwas zu tun.


Weitere Artikel zum Thema
Bowers & Wilkins PX im Test: So gut kann Noise-Cancel­ling klin­gen
Felix Disselhoff
Die Bowers & Wilkins PX in Spacegrau
Seien wir mal ehrlich: Die meisten Kopfhörer mit gutem Noise-Cancelling klingen nicht gut. Der neue Bowers & Wilkins PX konnte im Test überzeugen.
DxO One: Externe Kamera für Galaxy S8 und Co. kommt
Francis Lido
Die DxO One ist bald auch für Android-Geräte erhältlich
Die bereits seit 2015 für das iPhone erhältliche DxO One kommt nun auch für Android-Geräte. Wer möchte, kann sie bereits vor der Einführung kaufen.
iPhone X soll Smart­phone-Bran­che zum Aufschwung verhel­fen
Christoph Lübben3
Das iPhone X soll sich im Jahr 2018 gut verkaufen
Die Smartphone-Verkäufe sollen 2018 steigen. Grund dafür sei auch das November 2017 kommende iPhone X.