Ultimate Ears Blast und Megablast vorgestellt: Alexa mit Wumms to go

Supergeil !5
Bunt, groß, laut und nun smart: der Megablast von Ultimate Ears
Bunt, groß, laut und nun smart: der Megablast von Ultimate Ears(© 2017 CURVED)

Die UE Boom und Megaboom sind absolute Bestseller. Zurecht, denn auch in unseren Tests überzeugten die tragbaren Bluetooth-Lautsprecher mit gutem Sound und hohem Outdoor-Nutzen. Die Nachfolger Blast und Megablast hat Ultimate Ears nun smart gemacht – Alexa sei Dank. Wir konnten auf der IFA schon reinhören.

Ultimate Ears hat am Donnerstag den Ultimate Ears Blast und Ultimate Ears Megablast mit Amazon Alexa vorgestellt: Die tragbaren, kabellosen WLAN- und Bluetooth-Speaker bieten immersiven 360-Grad-Sound und Sprachsteuerung – zu Hause und unterwegs.

Alexa funktioniert in den neuen Lautsprechern entweder über eine WLAN-Verbindung oder in Kombination mit einem mobilen Hotspot unterwegs. Die Idee: Ihr sollt nicht nur Musik mit den Speakern hören können, sondern Essen bestellen, Informationen aus dem Internet abfragen oder Songs mit einem einfachen Alexa-Sprachbefehl auswählen können.  Über eine Internetverbindung sollen Musikfans ihre Lieblingssongs über Alexa von Streaming-Diensten wie Amazon Music und TuneIn steuern können. Die Unterstützung für Deezer und weitere Services ist geplant. Für noch mehr Musikgenuss stehen weitere Streaming-Dienste über Bluetooth zur Verfügung.

Megablast ist 40 Prozent lauter als Megaboom

„Alexa sollte immer und überall dabei sein. Blast und Megablast machen diesen Wunsch so einfach wie noch nie“, so Steve Rabuchin, Vice President Amazon Alexa. „Ein großartiges Musikerlebnis, Qualität, Mobilität und die Sprachsteuerung über Alexa werden mit den neuen Lautsprechern einem noch breiteren Publikum zugänglich gemacht – innerhalb und außerhalb der eigenen vier Wände.“

Der Hersteller hat auch die Musikleistung nach eigenen Angaben verbessert. Megablast ist demnach der lauteste, kraftvollste und am besten klingende Speaker von Ultimate Ears. Mit einem maximalen Schalldruckpegel von 93 Dezibel verfügt er über die höchste Lautstärke der Ultimate Ears-Reihe – und ist 40 Prozent lauter als Ultimate Ears Megaboom.

„Mit Blast und Megablast haben wir all das kombiniert, was die Fans an unseren Bluetooth-Lautsprechern lieben: großartige Soundqualität, wasserfestes Design und geeignet für den Einsatz zu Hause als auch unterwegs. Darüber hinaus haben wir noch WLAN und Fernfeld-Spracherkennung mit Amazon Alexa hinzugefügt“, sagt Charlotte Johs, General Manager Ultimate Ears. „Eine Batteriedauer von bis zu 12 Stunden bei Blast und 16 Stunden bei Megablast erlaubt eine Nutzung überall und den ganzen Tag.“

Blast und Megablast sind weiterhin IP67- zertifiziert und somit staub- und wasserfest für bis zu 30 Minuten und einer Tiefe von einem Meter. Eine weitere Neuheit ist Ultimate Ears Power Up. Die Ladestation ermöglicht ein Aufladen ohne Kabelsalat.

So klingen die neuen Lautsprecher

Auf der diesjährigen IFA in Berlin hatte ich schon die Möglichkeit, mir den Megablast anzuhören. Ich nutze privat die UE Boom 2 und kenn auch die Megaboom gut. Im Vergleich dazu klingt der Megablast nochmal deutlich heftiger.  Voll aufgedreht fällt der Unterschied zum Vorgänger nochmal deutlicher aus: Megablast ist hörbar lauter, Bässe haben noch mehr Druck, aber auch die Höhen kamen in einem ersten, kurzen "Ears-on" im Messetrubel gut durch. Ein vollumfängliches Urteil erlaube ich mir aber erst, wenn ich die Speaker ausführlich getestet habe.

Preise und Verfügbarkeit

Blast und Megblast sind in sechs Farben erhältlich: Graphite (schwarz), Blizzard (weiß), Blue Steel (blau), Merlot (rot), Mojito (grün) und Lemonade (gelb). Der Vorverkauf startet ab sofort. Ultimate Ears Blast, Ultimate Ears Megablast und Ultimate Ears Power Up sind voraussichtlich ab Ende Oktober in Deutschland zum Preis von 229 Euro (Blast), 299 Euro (Megablast) und 39 Euro (Power Up) erhältlich.

Weitere Artikel zum Thema
UE Boom 2: Jetzt noch lauter
Guido Karsten
Her damit !8Den UE Boom 2 gibt es in Schwarz, Weiß, Blau, Grün, Orange und Rot
Mit dem UE Boom 2 hat Logitech den Nachfolger des 2013 erschienenen Bluetooth-Lautsprechers veröffentlicht. Das Gerät ist nun robuster und lauter.
UE Mega­boom getes­tet: Und es hat Boom gemacht
Gerd Blank
Supergeil !43Megaboom Ultimate Ears
Mit der Megaboom hat Ultimate Ears seinen mobilen Boom-Laustsprechern einen großen Bruder spendiert. Wir haben mal reingehört.
Die besten Laut­spre­cher 2014: Die volle Dröh­nung
Shu On Kwok1
Unfassbar !26Wir zeigen Euch die besten Lautsprecher 2014
Musik klingt aus den Smartphone-Lautsprechern schrecklich. Deshalb müssen anständige Boxen her. Wir haben hier eine feine Auswahl für Euch.