Ultrapack: Einmal Smartphone aufladen in 15 Minuten

Her damit !17
Das Ultrapack ist zwar groß, aber oho
Das Ultrapack ist zwar groß, aber oho(© 2014 Youtube/unucase)

Wer viel unterwegs ist, hat oftmals nur wenig Zeit und Möglichkeiten sein Smartphone zu laden. Genau an diese Menschen richtet sich jetzt die US-Firma Unu Electronics mit ihrem Ultrapack. Der kleine Kasten ist schneller aufgeladen als alle anderen mobilen Energiequellen.

Gerade einmal 15 Minuten benötigt Ultrapack, um genug Energie aufzuladen, um damit einen Smartphone-Akku komplett zu füllen. So wirbt jedenfalls der Hersteller Unu Electronics für sein neuestes Produkt. Und der New-York-Times-Mitarbeiter Farhad Manjoo bestätigt das. Er hat das Gerät getestet und ist regelrecht begeistert von ihm. Sein Dilemma kennen sicher viele: Der Akku des Smartphones ist so gut wie leer, aber Ihr habt nur wenige Minuten lang eine Steckdose zur Verfügung. Statt jetzt Euer Smartphone an die Leitung zu hängen und damit ein paar Prozent mehr Energie in den Akku zu bekommen, könnt Ihr einfach das Ultrapack mit der Steckdose verbinden. Dieses lädt sich dann blitzschnell auf und anschließend könnt Ihr diese Energie zum Laden des Smartphones verwenden.

Zwei verschiedene Varianten für 100 oder 60 Dollar

Laut Hersteller lädt sich das Ultrapack achtmal schneller auf als vergleichbare mobile Energiequellen. Der New-York-Times-Mitarbeiter nennt es ganz pathetisch sogar einen Lebensretter.

Das Ultrapack gibt es in zwei Ausführungen. Die große, 99,99 Dollar teure Version, ist mit einer Länge von 13,6 Zentimetern etwa so groß wie eine Brieftasche. Innerhalb von anderthalb Stunden ist es vollständig aufgeladen und fasst genügend Energie, um ein Smartphone etwa viermal komplett zu laden. Die kleinere Version für 59,99 Dollar fasst immerhin noch ein Drittel der Energie des großen Bruders, was für eine komplette Smartphone-Ladung reichen soll.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus bestä­tigt Hacker-Angriff: Bis zu 40.000 Kunden betrof­fen
Francis Lido
Der Datendiebstahl begann etwa zeitgleich mit der Veröffentlichung des OnePlus 5T
Kunden von OnePlus sollten schleunigst ihre Kreditkartenabrechnung überprüfen: Der Hersteller hat einen Hacker-Angriff auf seine Webseite bestätigt.
Galaxy S9 und S9 Plus: Details zu Kame­ras und Displays gele­akt
Christoph Lübben3
Naja !7Beim Galaxy S9 und S9 Plus soll die Display-Technologie des Galaxy S8 (Bild) zum Einsatz kommen
Das Galaxy S9 soll eine Kamera mit variabler Blende erhalten: Ein weiteres Gerücht spricht nun von diesem Feature – und nennt Details zum Display.
Neue Patentskiz­zen: Arbei­tet LG an einem falt­ba­ren Smart­phone?
Francis Lido
So könnte ein faltbares Smartphone von LG aussehen
Nun veröffentlichte Patentzeichnungen zeigen Entwürfe für ein faltbares Smartphone von LG. Einer davon sieht ein ungewöhnliches Feature vor.