Umfrage: 60 Prozent für dickeres iPhone mit mehr Akku

Her damit !11
Könnte der Nachfolger des iPhone 6 wieder dicker werden?
Könnte der Nachfolger des iPhone 6 wieder dicker werden?(© 2015 CURVED)

Der Schlankheitswahn auf dem Smartphone-Markt hat um sich gegriffen und die Hersteller versuchen, sich gegenseitig zu unterbieten. Wie eine aktuelle Umfrage von 9to5Mac zeigt, sind aber längst nicht alle Nutzer auf der Seite der Designer: 60 Prozent der Befragten sollen sogar angegeben haben, dass Apple das iPhone 6s dicker machen sollte, damit ein größerer Akku hineinpasst.

Insgesamt seien 90 Prozent der Teilnehmer der Meinung, dass Apple die Akkulaufzeit des nächsten iPhone verbessern müsse, wohingegen nur 7 Prozent mit der derzeitigen Ausdauer zufrieden seien. Dass ganze 60 Prozent der Abstimmenden eine gesteigerte Akkulaufzeit beim iPhone 6s gegen ein dickeres Gehäuse eintauschen würden, wiegt auch deswegen besonders schwer, weil es drei weitere Abstimmungsmöglichkeiten gab. Die, laut der Apple möglichst viel Akkulaufzeit durch eine Verbesserung der verbauten Chips einsparen sollte, wählten hingegen allerdings nur 31 Prozent.

Könnte das iPhone 6s wieder dicker werden?

Auch Apple hat sich beim iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus große Mühe gegeben, die Geräte möglichst schlank zu machen. Neben dem üblichen Schlankheitswahn der Designer dürfte auch eine praktische Überlegung eine Rolle gespielt haben: Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus sind größer als die bisherigen Modelle und Apple dürfte größten Wert darauf gelegt haben, dass sie trotz der gesteigerten Größe noch möglichst gut in der Hand liegen. Das ging bekanntermaßen sogar soweit, dass nun die Kamera unschön aus der Rückseite herausragt.

Apple hat nun die Qual der Wahl und muss abschätzen, ob die Kunden auch wirklich bei einem dickeren iPhone 6s zugreifen würden. Womöglich orientiert sich das nächste S-Modell auch zunächst wieder am Vorgänger, so dass dem Unternehmen noch bis zum iPhone 7 ein wenig Bedenkzeit bleibt. Sicher dürfte aber sein, dass der Wunsch nach einem Smartphone mit einer Laufzeit von mindestens zwei Tagen bei durchschnittlicher Verwendung sich nicht so einfach in Rauch auflösen wird. Hier findet Ihr übrigens auch eine Übersicht mit Smartphones, deren Akku uns besonders positiv aufgefallen ist.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
iOS 11: Die Neue­run­gen der Beta 2 im Detail
Jan Johannsen3
iOS 11 erhält in der Beta 2 eine neue Animation beim Öffnen der Benachrichtigungen.
Mit der Beta 2 von iOS 11 ergänzt Apple Funktionen, pflegt Übersetzungen ein und bessert Fehler aus. Ein Überblick über die Veränderungen.