Bestellhotline: 0800-0210021

UMTS-Abschaltung voraus – diese LTE-Smartphones lohnen sich für 3G-Wechsler

iPhone SE 2020
Das iPhone SE ist Apples Preis-Leistungs-Hit (© 2020 CURVED/Christoph Lübben )
Anzeige

3G ist bald Geschichte. Im Laufe des Jahres werden Telekom, Vodafone und o2 ihre jeweiligen UMTS-Netze in den Ruhestand schicken, um LTE (4G) und 5G die volle Aufmerksamkeit zu widmen. Wer jetzt noch kein Handy hat, das LTE unterstützt, kann nur noch für einige Monate schnelles Mobil-Internet genießen. Nach der UMTS-Abschaltung steht für ältere 3G-Smartphones ausschließlich GSM Edge zur Verfügung. Sprich: mobiles Internet im Schneckentempo! Selbst einfache WhatsApp-Nachrichten werden damit zum Geduldspiel.

Falls ihr noch solche in die Jahre gekommenen Geräte nutzt, empfehlen wir euch, zu einem 4G-Modell zu wechseln – nur so macht das mobile Internet weiterhin Spaß. Eine o2-Seite zur 3G-Abschaltung winkt bereits mit entsprechenden Angeboten und weiteren Infos. Abgesehen davon zeigen wir euch sechs interessante LTE-Geräte für jeden Geldbeutel, mit denen ihr der UMTS-Abschaltung gelassen entgegensehen könnt.

LTE-Topmodelle unter 200 Euro

Für schnelles mobiles Internet braucht ihr keine Flaggschiff-Modelle. Selbst für weniger als 200 Euro gibt es hochinteressante Geräte, die nach der UMTS-Abschaltung ihren Dienst zuverlässig verrichten:

Huawei P40 Lite

Das Budget-Modell aus Huaweis beliebter P40-Serie macht vieles richtig – und das zu einem unschlagbaren Preis! Mit dem Huawei P40 Lite (hier mit Vertrag) erhaltet ihr ein attraktives Handy mit knackscharfem 6,4-Zoll-Display, das trotz seiner Größe angenehm handlich und leicht ist. Während diverse andere Modelle mit ähnlichen Maßen deutlich über 200 Gramm auf die Waage bringen, liegt das P40 Lite bei gerade einmal 183 Gramm. Auch wegen der griffigen Kunststoffrückseite lässt es sich komfortabel mit einer Hand halten.

Huawei P40 Lite
Das Huawei P40 Lite vereint viele Features zum kleinen Preis (© 2020 CURVED )

Dank der hohen Auflösung von 2.310 x 1.080 Pixeln sehen Texte wie gedruckt aus. Auch Farben, Kontraste und Helligkeit des LC-Displays überzeugen. Die Quad-Kamera des P40 Lite knipst insbesondere bei Tageslicht schöne Fotos, die sich vor teureren Modellen nicht zu verstecken brauchen. Für eine gute Performance ist ebenso gesorgt: Huawei nutzt den hauseigenen Kirin-Chip, der selbst anspruchsvolle 3D-Spiele meistert. Zudem garantiert der große 4.200-mAh-Akku viel Ausdauer.

Wie bei allen Huawei-Handys gilt auch beim P40 Lite eine Besonderheit: Mangels Google-Lizenz gibt es keinen Play Store oder andere Dienste des Suchmaschinen-Riesen. Alles in allem eignet sich das Huawei P40 Lite trotzdem gut dazu, euer altes 3G-Handy zu ersetzen.

Oppo A53s

Das Oppo A53s (hier mit Vertrag) zählt ebenso wie das Huawei P40 Lite zu den Preiskrachern unter den LTE-Smartphones. Mit einer Bilddiagonale von 6,5 Zoll ist das IPS-Display sogar noch einen Tick größer als beim Huawei-Modell – so machen Fotos und Videos noch mehr Spaß! Dafür zeigt sich die Auflösung mit 1.600 x 720 Pixeln nicht ganz so scharf wie beim chinesischen Konkurrenten, sorgt aber trotzdem für ein gutes Bild.

Herausragend für die Preisklasse ist die Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz, die butterweiche Animationen und geschmeidiges Website-Scrolling ermöglicht. Hervorzuheben ist zudem das geringe Gewicht von nur 186 Gramm – eine Seltenheit bei solch einem Boliden. So sieht das Gehäuse des A53s dank raffiniertem Farbwellen-Design nicht nur schick aus, sondern liegt trotz der Größe ebenso angenehmen in der Hand.

Oppo A53S Produktfoto CURVED 003
Oppo A53s: Viel Smartphone für wenig Geld (© 2020 CURVED )

Auch der riesige Akku zählt zu den Highlights des Geräts. Selbst wenn ihr das A53s intensiv für Videochats, Spiele und Streaming nutzt, bringen euch die 5.000 mAh locker über den Tag. Bei sparsamerer Verwendung sind sogar mehrere Tage drin, da der verbaute Snapdragon-Chip überaus energieschonend arbeitet. Die Dreifach-Kamera liefert ordentliche Schnappschüsse, solange die Lichterverhältnisse gut sind. Ihr seht: Das Oppo A53s bietet euch für wenig Geld viele Features – und einen ausgezeichneten Einstieg in das rasante 4G-Netz.

UMTS-Abschaltung: LTE-Topmodelle unter 300 Euro

Noch mehr Features erhaltet ihr bei Modellen, die zwischen 200 und 300 Euro kosten. Sie bieten ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis für euren Start in die LTE-Welt:

Xiaomi Mi 10T Lite

Das Xiaomi Mi 10T Lite (hier mit Vertrag) verdeutlicht auf beeindruckende Art und Weise, wie viele Features Handys unter 300 Euro bieten. Ihr bemerkt die Qualität des Mi 10T Lite direkt, wenn ihr es in die Hand nehmt. Das robuste Glasgehäuse verleiht dem Gerät ein Premium-Feeling, wie es normalerweise nur bei höherpreisigen Handys zu finden ist.

Xiaomi Mi 10T Lite
Xiaomi Mi 10T Lite: Groß, scharf, schnell und gute Kamera (© 2020 Xiaomi )

Beim Display geht Xiaomi keine Kompromisse ein: Mit 6,67 Zoll zählt es zu den Giganten des Smartphone-Markts. Zusätzlich zur schieren Größe überzeugt das LC-Display auch in anderen Bereichen. Die hohe Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln (Full HD+) garantiert knackig scharfe Texte, Fotos und andere Inhalte. Zusätzlich zeigt sich das Panel kontraststark und farbenfroh.

Als weiteres Highlight unterstützt das Display des Mi 10T Lite Bildwiederholraten von bis zu 120 Hertz. Freut euch daher auf butterweiche UI-Animationen und Scroll-Effekte. Das kommt Spielen zugute – ebenso wie der schnelle Snapdragon-Chip 750G, von dessen Performance außer Gaming auch andere leistungsfordernde Apps profitieren. Zudem ist der Chip sehr energieeffizient, was in Kombination mit dem starken 4.820-mAh-Akku lange Laufzeiten ohne Steckdose ermöglicht. So braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, ob die Ausdauer für den kompletten Tag reicht – sie genügt selbst Intensivnutzern!

Fotos und 4K-Videos zählen insbesondere bei Tageslicht zu den Stärken des Mi 10T Lite. So gelingen euch gute Schnappschüsse in jeder Lebenslage. Das Xiaomi Mi 10T Lite öffnet euch übrigens nicht nur die Pforten zum LTE-Netz – sogar das hochmoderne und blitzschnelle 5G-Netz wird unterstützt! So ist das Mi 10T Lite erstaunlich zukunftssicher für das Preissegment.

Samsung Galaxy A32 5G

Zusätzlich zu den bekannten Flaggschiff-Modellen der Galaxy-Reihe hat Samsung auch attraktive Modelle zu niedrigeren Preisen zu bieten, die von der UMTS-Abschaltung nicht betroffen sind. Das Samsung Galaxy A32 ist der Beweis: Es handelt sich um ein schickes Modell mit großem 6,5-Zoll-Display. Die Auflösung liegt mit 1.600 x 720 Pixeln zwar nicht ganz auf dem Niveau des Xiaomi Mi 10T Lite, sorgt aber dennoch für eine ordentliche Text- und Fotodarstellung.

Auch Helligkeit, Farben und Kontraste sind für die Preisklasse in Ordnung. Positiv auf sich aufmerksam macht das Galaxy A32 mit der guten Performance des verbauten Dimensity-Chips. Flüssigen 3D-Spielen steht damit nichts mehr im Weg. Auch ansonsten zeigt das Samsung-Gerät große Leistungsreserven, was es fit für die Zukunft macht.

Samsung Galaxy A32 5G
Samsung Galaxy A32 5G: Ausdauerläufer zum günstigen Preis (© 2021 Samsung )

Apropos Zukunftssicherheit: Das Galaxy A32 unterstützt nicht nur den schnellen LTE-Standard, sondern darüber hinaus auch 5G-Netze. Bei entsprechenden Tarifen und vorhandener 5G-Netzabdeckung gelangt ihr blitzschnell auf die mobile Internet-Überholspur.

Da sich das Galaxy A32 dank des hervorragenden 5.000-mAh-Akkus als wahres Ausdauer-Wunder entpuppt, macht das mobile Surfen besonders viel Freude. Zu den weiteren Features des Galaxy A32 gehört die Quad-Kamera, die außer normalen Weitwinkel-Aufnahmen unter anderem auch Ultraweitwinkel-Fotos beherrscht. So schnürt Samsung beim Galaxy A32 ein interessantes Gesamtpaket für Nutzer, die von älteren 3G-Handys wechseln. Auch andere preisbewusste Kunden profitieren.

iPhones mit gutem Preis-Leistung-Verhältnis

Für iPhone-Fans gibt es ebenfalls attraktive Modelle, die den Geldbeutel nicht sprengen und sich gut für den Wechsel ins 4G-Netz eignen:

iPhone SE (2020)

Wer an iPhones denkt, hat oft die teuren Modelle jenseits der 1.000-Euro-Marke vor Augen. Doch Apple kann auch günstige und dennoch leistungsstarke Mittelklasse, wie das iPhone SE (2020) (hier mit Vertrag) zeigt. Dessen erste große Stärke offenbart sich schon beim Blick auf das Gerät: Kaum ein anderes Smartphone ist kompakter, handlicher und leichter als das iPhone SE. Auch wegen des geringen Gewichts von nur 148 Gramm lässt es sich wunderbar mit einer Hand bedienen. Das Gehäuse fühlt sich dank Glas und Metall zudem sehr hochwertig an.

iPhone SE (2020)
iPhone SE (2020): Kompakt, leicht, handlich (© 2020 Apple )

Das 4,7-Zoll-Display ist zwar vergleichsweise klein, glänzt aber mit guten Eigenschaften. Die Auflösung von 1.334 x 750 Pixeln sorgt für scharfe Darstellungen. Hinzu kommt die iPhone-typische erstklassige Farbkalibrierung, die Farbtöne ungemein lebensecht und dynamisch abbildet. Auch der Kontrast von 1.400:1 kann sich für ein LC-Display sehen lassen. Bei der Helligkeit von 625 Nits erreicht das SE sogar das Niveau des iPhone 12 – so könnt ihr die Displayinhalte selbst bei direkter Sonne gut erkennen.

Bei guten Lichtverhältnissen gelingen euch mit dem SE hervorragende Schnappschüsse – auch wegen der Smart-HDR-Features. Auch bei 4K-Videos mit bis zu 60 Hertz spielt die Kamera ihre Stärke aus. Wie von iPhones gewohnt, kombiniert der blitzschnelle A13-Chip eine bärenstarke Performance mit ausgezeichneter Energieeffizienz. Falls ihr von eurem alten 3G-Handy zu einem neuen iPhone wechseln möchtet, ist das iPhone SE die preisgünstigste Option.

iPhone 11

Darf’s ein bisschen mehr sein? Das könnte das Motto des iPhone 11 (hier mit Vertrag) im Vergleich zum iPhone SE sein. Das 11er Modell bietet euch mehr von allem: Display, Kamera, Akku – und Gehäusegröße. Der Sprung vom 4,7-Zoll-Display des SE zum 6,1-Zoll-Panel des iPhone 11 ist gewaltig.

iPhone 11
iPhone 11: Mehr von allem (© 2021 Apple )

Bei Bildschärfe, Kontrast, Helligkeit und Farben liegen beide Modelle hingegen gleichauf. Der einzige Unterschied ist die Größe. Vor allem Fotos, Videos und Spiele profitieren extrem vom geräumigen 6,1-Zoll-Panel.

Die Kamera besteht aus zwei hochwertigen Objektiven: Weitwinkel und Ultraweitwinkel (120-Grad-Sichtfeld). Zusätzlich gibt es ausgefeilte Smart-HDR-Modi, die automatisch das Beste aus jeder Aufnahme herausholen. Mit dem iPhone 11 gelingen euch herausragende Fotos und Video bei allen Lichtverhältnissen: Egal ob Tag oder Nacht – die Ergebnisse sind detailreich, farbecht und dynamisch. Der Nachtmodus bringt zudem Licht ins Dunkel.

Der große Akku macht das iPhone 11 zum echten Langläufer, der den Tag locker ohne Ladekabel übersteht. Zur guten Akku-Performance trägt auch der stromsparende A13-Chip bei. Anspruchsvolle 3D-Spiele meistert der Apple-Chip ebenso spielend wie andere leistungsintensive Tanks, darunter 4K-Videobearbeitung. Entscheidet euch für das iPhone 11, wenn ihr ein großes und edles Apple-Smartphone mit starkem Preis-Leistungs-Verhältnis sucht.

Darf es etwas mehr kosten? Dann schaut euch die unserer Meinung nach besten Smartphones bis 300 Euro an. Wenn ihr ein größeres Budget habt, zeigen wir euch auch Smartphones unter 400 Euro.

Weitere Artikel zum Thema