UnderCovers: Die App für besseren Sex

Unfassbar !60
Das Prinzip von UnderCovers ist so einfach wie die aufgeräumte Oberfläche der App
Das Prinzip von UnderCovers ist so einfach wie die aufgeräumte Oberfläche der App(© 2014 UnderCovers)

Mit der Partnerin oder dem Partner über die eigenen sexuellen Fantasien sprechen ist nicht ganz einfach und birgt so manches Konfliktpotenzial. Diese Hindernisse umgeht eine App des Kölner Startups Fine Software Factory: UnderCovers fragt Euch nach Euren Wünschen fürs Liebesleben und weist Euch auf clevere Weise den Weg zur Erfüllung gemeinsamer Erotik-Träume.

Das Prinzip von UnderCovers ist simpel: Beide lassen sich unabhängig voneinander auf ihrem jeweiligen Smartphone zu insgesamt 99 Sex-Ideen ausquetschen. Diese aus insgesamt sechs Kategorien stammenden Liebesspielchen können jeweils mit Zustimmung, Ablehnung oder einem “kann man drüber reden” beantwortet werden. Dann geht es weiter zur nächsten Idee, bis alle Kategorien mit ihren zusammen 99 Vorschlägen durchgespielt sind.

Dann, und erst dann, erlaubt Euch die App das Vergleichen Eurer Wunschvorstellungen mit denen Eurer besseren Hälfte. Ein Tippen auf den “Match”-Button in der Mitte führt über einen Code-Abgleich zum Ergebnis. Ihr bekommt jeweils nur diejenigen sexuellen Vorlieben angezeigt, die Ihr beide teilt sowie die, die zumindest von keinem von Euch abgelehnt wurden – so umgeht UnderCovers unangenehme Situationen sexueller Uneinigkeit. Obendrein gibt's zu jeder Praktik noch einen kleinen Tipp dazu.

Ihr erfahrt nur die Sex-Fantasien voneinander, die Ihr Euch beide vorstellen könnt

UnderCovers ist sowohl für iOS-Geräte im App Store, als auch im Google Play Store für Android-Nutzer erhältlich und belegt nur rund 5 MB Speicherplatz. Der Download der App ist kostenlos und erlaubt das Sex-Matching in einer der sechs Kategorien. Für einen Vergleich Eures kompletten Wunschkatalogs muss zumindest einer von Euch 1,79 Euro per In-App-Kauf ins gemeinsame Liebesleben investieren. All das tut UnderCovers laut Entwicklerangaben übrigens anonym, es ist keinerlei Anmeldung oder Login notwendig.


Weitere Artikel zum Thema
iPad: Apple star­tet "Jeder kann krea­tiv sein" in Deutsch­land
Christoph Lübben
"Jeder kann kreativ sein" soll Schülern tolle Ideen für das iPad liefern
"Jeder kann kreativ sein" kommt: Über das Programm von Apple sollen Schüler mit dem iPad ihr künstlerisches Potenzial ausschöpfen.
Samsung Gear S3: Update auf Tizen 4.0 star­tet
Christoph Lübben
Die Samsung Gear S3 erhält ein Update mit praktischen Neuerungen
Für die Samsung Gear S3 und Gear Sport gibt es ein großes Update: Tizen 4.0 bringt eine neue Geste mit und vereinfacht die Menüs.
Spotify im Auto hören: Eige­ner Player mit Sprach­steue­rung wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Mit dem Player von Spotify können die Hände am Steuer bleiben – wie es auch sein soll
Spotify im Auto komfortabel bedienen: Offenbar arbeitet das Unternehmen an einem eigenen Player. Doch kann dieser Songs auch aus dem Netz streamen?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.