Unter Android O lässt sich der Fingerabdrucksensor mit Gesten belegen

Mit Android O und einer passenden App lassen sich Wischgesten für den Homebutton konfigurieren
Mit Android O und einer passenden App lassen sich Wischgesten für den Homebutton konfigurieren(© 2017 CURVED)

Der Fingerabdrucksensor wird unter Android O noch praktischer: Mit der dritten Preview für Entwickler hat Google auch die finalen APIs für die nächste Version seines Betriebssystems freigegeben. Eine dieser APIs heißt "FingerprintGestureController" – und erweitert diese Komponente um neue Funktionen.

Die API erlaubt es, die auf dem Fingerabdrucksensor eines Smartphones ausgeführten Gesten zu erkennen und in Aktionen umzusetzen, berichtet XDA Developers. Die Voraussetzungen sind ein Smartphone, das über einen Fingerabdrucksensor mit Gesten-Unterstützung verfügt; und natürlich Android O als installiertes Betriebssystem. Im Google Play Store wird mit "Fingerprint Gestures" bereits eine App aufgeführt, die eben dieses Feature ermöglicht.

Navigieren über eine Taste

Beim Test mit einem Google Pixel und der dritten Entwickler-Preview von Android O habe sich gezeigt, dass die Gestensteuerung über den Fingerabdrucksensor funktioniert. Möglich seien etwa Wischbewegungen für Befehle zur Navigation wie "Zurück", "Benachrichtigungen", "Schnelleinstellungen", "Zuletzt", "Home" und "Split Screen". Zudem könne der Fingerabdrucksensor auch zum Scrollen verwendet werden.

Die App Fingerprint Gestures stehe bis zum 16. Juni 2017 kostenlos zur Verfügung; anschließend soll sie knapp einen Euro kosten. Wenn Android O im späteren Verlauf des Jahres für alle Nutzer erscheint, wird es sicherlich noch mehr Anwendungen geben, die von der beschriebenen API Gebrauch machen. Was die dritte Entwickler-Vorschau noch so bringt, hat Marco für Euch in einer Übersicht zusammengefasst.

Für jede Wischgeste könnt Ihr eine andere Aktion festlegen(© 2017 CURVED)

Weitere Artikel zum Thema
Nvidia Shield TV unter­stützt nun den Google Assi­stant
Francis Lido
Der Google Assistant wertet Nvidia Shield TV (Bild) spürbar auf
Nvidia Shield TV bietet ab sofort Zugriff auf den Google Assistant. Dadurch könnt ihr sogar euer Smart Home über die Streaming-Box steuern.
Nächs­tes Leck: Google schal­tet Google Plus noch früher ab
Sascha Adermann
Die Abschaltung von Google Plus kommt jetzt noch früher – zumindest für private Nutzer
Die jüngste Datenpanne bei Google Plus war anscheinend eine Sicherheitslücke zu viel. So ganz mag Google den Dienst aber wohl doch nicht abschalten.
Google Lens: Bilder­ken­nung kommt auf dem iPhone in die Google-Suche
Francis Lido
Google Lens ist künftig in die Such-App für iOS integriert
Die Bilderkennung hält Einzug in die Google-App für iOS: Google Lens analysiert Bilder für euch direkt in der Kamera-Vorschau.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.