Unterhaltung im Zug: Bahn will ab 2015 Streaming bieten

Her damit !6
Im ICE soll ab 2015 das Streamen von Filmen möglich sein
Im ICE soll ab 2015 das Streamen von Filmen möglich sein(© 2014 CC: Flickr/InterCityImpress)

Podcasts, Filme, Serien und auch Spiele: Die Deutsche Bahn will es Reisenden in Zukunft ermöglichen, sich über das DB-WLAN von einem Streaming-Angebot unterhalten zu lassen. Ab dem Jahr 2015 soll das neue Entertainment-Paket in allen ICE-Zügen verfügbar sein.

Zudem will die Bahn außer dem Unterhaltungsangebot auch Informationen über Zugverbindungen und den aktuellen Standort bereitstellen, berichtet Spiegel Online. Derzeit gebe es erste Tests in zwei ausgewählten ICE-Zügen; noch im August 2014 soll ein dritter ICE hinzukommen.

Extrakosten für Streaming im ICE?

Das Angebot soll ab 2015 Schritt für Schritt in allen Zügen der Klasse ICE zur Verfügung gestellt werden. Ob Fahrgäste dann allerdings für Filme und Co. im Zug extra zur Kasse gebeten werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Fraglich ist zurzeit auch, ob das WLAN der DB den gesteigerten Anforderungen gerecht wird, wenn noch mehr Passagiere mit dem Smartphone, Tablet oder Notebook auf das Netzwerk zugreifen; denn bisher ist das Netz der Bahn nicht dafür bekannt, besonders stabil zu sein. Um einen unterbrechungsfreien Zugriff auf das Internet zu gewährleisten, will die DB im Laufe des Jahres das Streckennetz mit zusätzlichen Sendern ausrüsten.


Weitere Artikel zum Thema
DJI Mavic Air: Neue High-End-Drohne mit falt­ba­ren Armen ist offi­zi­ell
Christoph Lübben
Das ist die kompakte Drohne DJI Mavic Air
Die Mavic Air kommt: DJI hat eine Drohne vorgestellt, die nicht nur kompakt ist, sondern viele spannende Features mitbringt.
Die 80er haben ange­ru­fen: "RoboCop" bekommt eine Fort­set­zung
Lars Wertgen
"RoboCop" kehrt zurück
"RoboCop" zählt zu den legendärsten Filmen der 80er Jahre. Der Klassiker könnte bald eine Fortsetzung bekommen.
Spotify für Android: So könnt ihr schnel­ler auf eure Play­lis­ten zugrei­fen
Marco Engelien
Spotify für Android
Soll es mit der Lieblingsmusik in Spotify mal wirklich schnell gehen, könnt ihr auf das Öffnen der App verzichten. Wie das geht, erfahrt ihr hier.