Unternehmensseiten jetzt auch auf Google+

Google hatte das soziale Netzwerk Google+ bislang nur für Privatpersonen geöffnet. Unternehmensprofile, die in den ersten Tagen nach dem Start des Facebook-Konkurrenten erstellt wurden, wurden von Google wieder gelöscht. Jetzt ist Google+ auch für Unternehmen offen.

Unternehmen, Marken, Kultureinrichtungen, Vereine, Organisationen und sonstige Gruppen können jetzt eine eigene Seite auf Google+ einrichten. Und viele haben es auch schon in den ersten Stunden getan, darunter unter anderem Pepsi, H&M, Angry Birds und der FC Barcelona. Google nennt die Unternehmensseiten einfach „Pages“ bzw. auf deutsch „Seiten“.

Das Schöne an den Unternehmensseiten für die Nutzer von Google+: Unternehmen etc. können nur dann mit Privatpersonen in Kontakt treten, wenn die entsprechende Seite bereits in ihren Kreisen ist. So ist sichergestellt, dass man nicht mit Spam überschwemmt wird, den man eigentlich gar nicht haben will.

Auch für Unternehmensseiten kann man Circles (Kreise) erstellen und so ganz gezielt mit bestimmten Nutzergruppen kommunizieren. So können sich Unternehmen immer an die jeweiligen Zielgruppen wenden. Natürlich erfordert das zunächst etwas Arbeit, aber einmal eingerichtet hat man so ein nützliches Tool und einen tollen Kommunikations-Kanal.

Eine Seite bei Google+ einzurichten geht an sich recht schnell, vergleichbar mit dem Einrichten eines privaten, persönlichen Profils. Besondere Voraussetzungen dafür gibt es bislang keine. Wenn man bei Google+ bereits ein Profil hat, kann man unter https://plus.google.com/pages/create ganz einfach und schnell eine Unternehmensseite, Vereinsseite und dergleichen erstellen.

Mit den Google+ Pages rückt Google+ noch näher an den Konkurrenten Facebook heran. Die Nachfrage von Unternehmen nach den Unternehmensseiten war von Anfang an groß, dementsprechend werden in den kommenden Tagen sicherlich viele neue Google+ Pages entstehen. Und es ist ja auch irgendwie toll, gleich von Anfang an dabei zu sein.