Unterricht übers Netz: Erste virtuelle Schule gestartet

Inseln nehmen bundesweit eine Vorreiterposition ein: Auf den ostfriesischen Inseln startete die erste virtuelle Gemeinschaftsschule in Deutschland. Das Medieninteresse an dem Projekt "Distance Learning" ist nach Angaben von "Langeoog News" groß. Sieben Schulen der ostfriesischen Inseln haben sich mit dem niedersächsischen Internatsgymnasium Esens (Kreis Wittmund) zusammengeschlossen, um über das Netz unterricht abhalten zu können.

Modell derzeit bis 2015

Der zuständige Kultusminister Dr. Bernd Althusmann (CDU) erklärte am Donnerstag, die Unterrichtssituation der Inseln würde dadurch gestärkt werden. Das Projekt wurde durch das Land Niedersachsen mit 200.000 Euro subventioniert. Derzeit ist das Modell nur bis zum Jahr 2015 vorgesehen. Übertragen wird der Unterricht vom Internatsgymnasium Esens auf die Inseln.

Fachkräfteausgleich möglich

Durch das E-Learning könnten auch fehlende Fachkräfte ausgeglichen werden. Bei der Auswahl der Unterrichtsfächer legt jede Insel ihren eigenen Schwerpunkt: Borkum will mehr Physik, Spiekeroog möchte eine weitere Fremdsprache anbieten können und Langeoog nutzt das Projekt als Puffer für kranke Lehrkräfte, berichtet der NDR.