Up Next: Apple Music rückt Musikerin Stefflon Don in den Fokus

Up Next bei Apple Music: Stefflon Don
Up Next bei Apple Music: Stefflon Don (© 2018 picture alliance / Photoshot)

Bei Up Next stellt Apple Music regelmäßig vielversprechende Newcomer vor. Zu jedem Künstler im Rampenlicht gibt es eine dreiteilige Videoserie und einen Trailer. Die diesjährige Januar-Ausgabe des Formats konzentriert sich auf Stefflon Don, die einige von euch bereits kennen dürften.

An der Seite von French Montana konnte die Rapperin mit "Hurtin Me" bereits einen Hit landen und kürzlich mit der Single "Ding-A-Ling" noch mal nachlegen. Nun steht Stefflon Don als erste Britin überhaupt bei Up Next im Rampenlicht und ist begeistert darüber: "Ich freue mich sehr, die neue 'Up Next'-Künstlerin zu sein. Es ist großartig als erste britische Künstlerin diese Unterstützung von Apple Music zu erhalten. Ich kann kaum erwarten, dass ihr hört, was ich für dieses Jahr parat habe. Es wird verrückt!"

Nur wenige Interviews

Julia Adenuga, Moderatorin von Apples Radiosender Beats 1, freut sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit mit Stephanie Allen, wie Stefflon Don bürgerlich heißt: "Unterhaltungen mit Steff sind immer aufregend und wahnsinnig lustig. Sie gibt nicht viele Interviews und ich lerne jedes Mal mehr über sie, wenn wir miteinander reden."

Ein Interview, das die Moderatorin mit Stefflon Don geführt hat, findet ihr am Ende dieses Artikels. Auch ein deutsches Nachwuchstalent stand bei Up Next bereits einmal im Fokus: 2017 fiel die Auswahl auf die Ravensburger Pop-Sängerin LOTTE. Außerdem widmete sich Apple Music unter anderem bereits Sigrid, Khalid und Mr. Eazi.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: So legt ihr Kurz­be­fehle für Siri an
Jan Johannsen
Siri Kurzbefehle in iOS 12.
Mit iOS 12 hört Siri auf neue Kommandos. Mit den Kurzbefehlen legt ihr Phrasen oder Sätze fest, die den Sprachassistenten zu einer Aktion veranlassen.
Apple AirPower: Diese Probleme verzö­gern angeb­lich den Markt­start
Francis Lido1
AirPower soll drei Geräte gleichzeitig aufladen können
Apples Ladematte lässt nach wie vor auf sich warten. Ein Insider hat nun verraten, warum AirPower erst im September 2018 erscheinen könnte.
Apple Watch: So funk­tio­niert das "Walkie-Talkie"-Feature
Francis Lido
Die Apple Watch soll mit watchOS 5 noch vielseitiger werden
watchOS 5 verwandelt die Apple Watch in ein Funkgerät. In der aktuellen Beta-Version des Betriebssystems steht "Walkie-Talkie" bereits zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.