Update für die Android-App: YouTube mit neuem Design

Her damit10
Die Android-App von YouTube hat nun auch den Lollipop-Look erhalten
Die Android-App von YouTube hat nun auch den Lollipop-Look erhalten(© 2014 Youtube, CURVED Montage)

Material Design für die YouTube-App: Version 6.0 der beliebten Video-App steht im Google Play Store zum kostenlosen Download bereit und beschert dem Google-Dienst einen frischen Anstrich im neuen Material Design.

Die Design-Änderungen betreffen beispielsweise YouTube-Kanäle: Diese erhalten nun eine geeignete Farbe aus dem Spektrum der Android-Lollipop-API zugewiesen. Neben dem neuen Design bringt das Update auch Optimierungen für das Navigationsfeld sowie einige Verbesserungen der Suchfunktion, wie Android Authority aufgefallen ist.

Neuer Look, alte Gewohnheiten

Google hat bei der Entwicklung des Material Designs großen Wert darauf gelegt, dass es allen Apps ermöglicht, ihre Identität trotz des neuen Einheits-Looks zu behalten. Das ist bei der YouTube-App für Android offenbar gelungen. So erscheint jetzt beispielsweise Euer Profilbild auf der linken Seite in einem Kreis vor dem Backdrop-Hintergrund des Material Design – die Änderung wurde aber so vollzogen, dass Ihr Euch nicht umgewöhnen müsst, da das Bild sich an der gleichen Stelle befindet wie zuvor.

Bereits im August 2014 hatte Google damit begonnen, seine Apps im neuen Design zu gestalten. Der Chrome-Browser gehörte mit zu den ersten Google-Produkten im Look des Material Designs, Anfang November folgte zum Beispiel auch Google Maps. Wenn Ihr Euch noch weiter in das Thema Material Design vertiefen wollt, könnt Ihr dies in unserer Analyse zum Thema tun.


Weitere Artikel zum Thema
Android 11 macht YouTube kaputt
CURVED Redaktion
Die neueste Android-Version bereitet YouTube teilweise Probleme
Das Update auf Android 11 hat für einige Nutzer unangenehme Folgen: YouTube und Spiele funktionieren nicht mehr richtig.
iPhone 11: Apple stre­amt Keynote erst­mals über YouTube
Christoph Lübben
Die Apple-Keynote hat es 2019 auf YouTube geschafft
Offen für alle: Apple streamt seine Keynote erstmals über eine große Video-Plattform – die auf den unterschiedlichsten Geräten verfügbar ist.
Galaxy Watch Active 2: Samsung bringt YouTube an euer Hand­ge­lenk
Christoph Lübben
Smart16Auf dem kreisrunden Display der Galaxy Watch Active 2 könnt ihr euch nicht nur die Uhrzeit anzeigen lassen
Muss Samsung die Galaxy Watch Active 2 in "Binge-Watching Active" umbenennen? Die Smartwatch verfügt über eine YouTube-App und kann Videos abspielen.