Update für Minecraft Pocket Edition kommt am 10. Juli

Her damit !41
Unendliche Klötzchenwelten - Das Update 0.9.0 kommt am 10. Juli.
Unendliche Klötzchenwelten - Das Update 0.9.0 kommt am 10. Juli.(© 2014 Minecraft, CURVED Montage)

Die mobile Version der Klötzchenwelt bekommt am Donnerstag das wohl bis dato größte und umfangreichste Update. Das kündigten die Entwickler von Mojang per Twitter und auf der Webseite an.

Wer hätte am 17. Mai 2009 eigentlich gedacht, dass diese kleine von Markus "Notch" Persson entwickelte Klötzchenwelt die reale Welt  so sehr faszinieren wird? Aus einem kleinen Spiel wurde ein weltweites Phänomen, das sich bis heute über die Plattformen hinweg insgesamt 54 Millionen Mal verkauft hat. Zum Vergleich: das Next-Gen-Konsolenspiel GTA5 ging bis heute „nur“ 33 Millionen Mal über die Ladentheke.

News: Minecraft PE will be released on all devices on July 10th! Retweet if you're HYPED!!
— Minecraft PE (@PE_Mojang) 5. Juli 2014

Seit 2011 gibt es auch eine mobile Version des Aufbaustrategie-Spiels, das am 10. Juli nun die Version 0.9.0 erreicht. Mit dem kommenden Update heben die Entwickler die Begrenzung der Spielwelten auf und führen auch Höhlen ein. Natürlich wird es auch neue Blöcke geben, haufenweise neue Blumen und mehr. Neben einer Liste der Neuerungen haben die Entwickler auch ein Teaser-Video veröffentlicht, in denen ein 5-Minuten-Flug über eine unendliche Klötzchenwelt in Zeitraffer auf 30 Sekunden gezeigt wird. Minecraft - Pocket Edition kostet für Android 5,49 Euro und für iOS 5,99 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Tinder testet neues Feature: So will euch die App künf­tig besser verkup­peln
Christoph Lübben
"Picks" könnt ihr leider nur mit Tinder Gold matchen
Tinder testet das "Picks"-Feature: Einigen Nutzern werden nun besonders passende potenzielle Partner angezeigt – aber kostenlos ist das Ganze nicht.
YouTube: Neues Feature macht aus Live­stre­ams TV-Sender
Christoph Lübben
YouTube ermöglicht Streamern künftig, aufgezeichnete Inhalte einzubinden
YouTube erlaubt Streamern künftig, vorproduzierte Inhalte zu zeigen – so, wie es auch im TV möglich ist.
YouTube Premium und Music ist für iPhone-Nutzer deut­lich teurer
Christoph Lübben
YouTube bietet Premium-Dienste – und die sind auf iPhone und iPad teurer
YouTube Premium und YouTube Music sind im Abonnement auf dem iPhone teurer. Offenbar wegen Abgaben, die Google an Apple zahlen muss.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.