Update vom Update: Apple stellt iOS 8.02 bereit

UPDATEHer damit !139
Schneller Bugfix: iOS 8.02 soll die peinlichen Fehler des Vorgänger-Updates ungeschehen machen
Schneller Bugfix: iOS 8.02 soll die peinlichen Fehler des Vorgänger-Updates ungeschehen machen(© 2014 CURVED)

Das ging schnell: Nach der peinliche Panne beim Update auf iOS 8.01, das am Mittwoch tausende iPhone 6 und iPhone 6 Plus lahmlegte, stellt Apple nun 36 Stunden später die nächste Software-Aktualisierung bereit, die betroffenen Nutzern helfen, aber auch gegenüber iOS 8 eine Verbesserung darstellen soll. Apple entschuldigte sich zudem für die Update-Panne.  

Die Kuh musste schnell vom Eis. Etwa 36 Stunden nachdem sich Apple mit dem Update auf iOS 8.01, das wenig später wieder vom Netz genommen wurde, eine rare Blamage geleistet hatte,  steht nun die nächste Software-Aktualisierung von Apples mobilem Betriebssystem bereit.

Apple entschuldigt sich

Betroffene iPhone 6-Nutzer, die nach dem Update auf iOS 8.01 keine Mobilfunk- und Wifi-Verbindung mehr herstellen und ihren Fingererkennungssensor nicht mehr nutzen konnten, sollten diese Probleme nun nicht mehr haben. Apple erklärte gegenüber dem Business Insider, dass nur etwa 40.000 Nutzer beim iOS 8.01-Update betroffen waren.

Zudem entschuldigte sich der Techpionier für die entstandenen Unannehmlichkeiten.  iOS 8.02 ist 73 MB schwer und auch für iOS 8-Nutzer gedacht. Das Software-Update behebt Fehler, die iOS 8.01 schon beheben wollte wie ungewollten Datenvolumen-Verbrauch beim Erhalt von SMS / MMS, mangelnden Zugriff von Apps auf das Foto-Archiv und ein HealthKit-Bug, der den Launch von Drittanbieter-Apps im AppStore verhinderte.

Update: Vereinzelt noch Probleme in Australien, bei CURVED keine

Wie ZDnet berichtet, klagen einige Nutzer in Australien nach der Installation von iOS 8.0.2 über die gleichen Probleme wie bei iOS 8.0.1. Wir haben das Update auch installiert und können keine Verbindungsabbrüche feststellen und auch Touch ID funktioniert einwandfrei auf unserem iPhone 6 Plus.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.