Die US-Navy setzt offenbar Xbox-Controller auf seinen U-Booten ein

Der Xbox-Controller ist offenbar auch für U-Boote geeignet
Der Xbox-Controller ist offenbar auch für U-Boote geeignet(© 2017 Microsoft)

Der Xbox-Controller ist offenbar für militärische Zwecke geeignet: Die US-Navy soll nun die bekannten Microsoft-Gamepads für U-Boote verwenden. Anscheinend sind diese praktischer als die ursprünglich verbaute Eingabemethode.

Das neue militärische U-Boot USS Colorado ist anscheinend sehr eindrucksvoll: Es ist knapp 115 Meter lang, wiegt 7800 Tonnen, kann sechs Tomahawk-Geschosse aus zwei Rohren abfeuern und ist mit einem Xbox-Controller ausgestattet. Tatsächlich: Die US-Navy verwendet laut USA Today in dem 2,7 Milliarden Dollar teuren Gefährt ein einfaches Pad von Microsoft. Zum Einsatz komme das Konsolen-Zubehör zur Steuerung des sogenannten Photonics Mast.

Überblick mit Gaming-Equipment

Als Nachfolger des klassischen Periskops wird der Photonics Mast in modernen U-Booten verwendet. Kurz gesagt: Durch Kameras kann sich die Besatzung auf Monitoren ansehen, was zum Beispiel gerade auf der Wasseroberfläche passiert. Das Ganze ist wohl ebenfalls in Infrarot-Sicht möglich. Mit dem Xbox-Controller steuert das Team anscheinend die Ausrichtung der Kameras. Normalerweise komme hier ein ähnlicher Joystick zum Einsatz, wie es ihn auch in Helikoptern gibt. Den hat das Team demnach einfach ausgetauscht.

Der Vorteil: Besonders jüngere Mitglieder der US-Navy sollen sich sofort mit dem Xbox-Controller zurecht finden – immerhin sollten viele von ihnen das Gamepad schon kennen. Zudem dürfte das Gadget günstiger als echtes militärisches Equipment sein. Die USS Colorado ist seit dem 17. März 2018 im Einsatz, Microsoft freut es vermutlich, dass die Navy einen neuen Einsatzzweck für das Spiele-Equipment gefunden hat. Aus der Meldung geht allerdings nicht hervor, ob es sich um einen Controller der Xbox One oder Xbox 360 handelt.

Weitere Artikel zum Thema
Die nächste Xbox soll 2020 erschei­nen
Lars Wertgen
Wird die Xbox One X ab 2020 zum Auslaufmodell?
Die nächste Generation der Xbox soll in zwei Jahren auf den Markt kommen. Versetzt das geplante Veröffentlichungsdatum Konkurrent Sony in Eile?
"Fort­nite": Switch- und Play­sta­tion-Spie­ler dürfen nicht zusam­men zocken
Francis Lido
Sony lässt keine "Fortnite"-Partien zwischen PS4- und Switch-Besitzern zu
Ab sofort könnt ihr "Fortnite" auch auf der Nintendo Switch spielen. Crossplay ist ebenfalls möglich – aber nicht mit PS4-Besitzern.
"FIFA 19": EA bestä­tigt Cham­pi­ons League und neues "The Jour­ney"-Kapi­tel
Lars Wertgen
Her damit !5FIFA-19-Neymar-EA-Sports
EA Sports integriert in "FIFA 19" endlich die UEFA Champions League. Die europäische Königsklasse spielt auch in "The Journey" eine Rolle.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.