USA wollen fest verklebte Akkus in Smartphones verbieten

Her damit !15
Leicht austauschbare Akkus wie beim Gigaset GS160 sind heutzutage eher die Seltenheit
Leicht austauschbare Akkus wie beim Gigaset GS160 sind heutzutage eher die Seltenheit(© 2016 CURVED)

Sind Smartphones mit eingeklebten Akkus bald illegal? Zumindest in den USA könnte das in Zukunft der Fall sein. Ein neues Gesetz sei in Arbeit, das es vereinfachen soll, die Energiespeicher bei mobilen Geräten zu tauschen. Womöglich erhält das Thema besonders wegen Apple gerade viel Aufmerksamkeit.

Zumindest der Staat Washington beschäftigt sich in den USA derzeit mit dem Gesetzentwurf, der die fest verklebten Akkus verbietet, wie Motherboard berichtet. Der Plan sei, dass in dem Staat alle Geräte von einem Verbot betroffen sind, die nicht von einem unabhängigen Dienstleister repariert werden können, weil der Energiespeicher schwierig oder gar nicht ausgewechselt werden kann.

Apple und Co. sind dagegen

Mit dem Verbot von fest verbauten Akkus sei es auch für Dritthersteller einfacher, den Energiespeicher eines Smartphones zu tauschen. Dann könnten sich Nutzer für die Dienstleistung mehrere Angebote einholen, als es bisher der Fall ist. Mit dem gesunkenen Arbeitsaufwand könnten dann auch die Preise sinken. Zudem sei das Recycling älterer Geräte ebenso einfacherer, wenn der Akku nicht fest verklebt ist.

Apple hat mit seinen iPhone-Akkus zuletzt für Aufsehen gesorgt und damit wohl erst diese ganze Diskussion so richtig entfacht: Das Unternehmen hat mittlerweile bestätigt, dass Modelle mit älteren Akkus gedrosselt werden. Mittlerweile bietet der Hersteller euch aber einen Akkutausch für 29 Euro an. Für das Angebot gibt es allerdings Einschränkungen.

Sollte das Gesetz verabschiedet werden, könnte es sein, dass weitere Staaten in den USA dem Beispiel folgen. Dies könnte sich dann auch auf die Geräte auswirken, die hierzulande verkauft werden. Unternehmens-Verbände, in denen auch namhafte Hersteller wie Microsoft und Apple sind, wollen die Einführung des Gesetzes aber noch zu verhindern.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Prime Video: Die High­lights im Januar 2019
Markus Fiedler
Peinlich !6Klappe und Action: Im Januar 2019 gibt es auf Amazon Prime unter anderem "Early Man" zu sehen.
Im Januar 2019 hat Amazon Prime Video zwei Streifen im Angebot, die 2018 im Kino liefen. Auf welche Highlights ihr euch freuen könnt, lest ihr hier.
Insta­gram lässt euch nun einfa­cher Leute zu Video­chats hinzu­fü­gen
Francis Lido
Videochats über Instagram werden komfortabler
Instagram optimiert seinen Direktnachrichtendienst: Zu Videochats über Direct könnt ihr nun nahtlos weitere Teilnehmer hinzufügen.
"PES 2019 Mobile" für iOS und Android ist da
Lars Wertgen
PES 2019
"PES 2019 Mobile" für iOS und Android ist da – mit neuen Lizenzen, Legenden und einer neuen Grafik. Willkommen in der Saison 2018/2019.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.