Verfolgt Facebook mit Moves bald jeden Eurer Schritte?

Facebook hat Moves übernommen – dies verkündete der Hersteller der Activity-Tracking-App auf dem Firmenblog. Facebook kauft damit das gesamte Team von ProtoGeo Oy ein und nimmt die Finnen bei sich auf. Die App soll zunächst aber wie gehabt weiterlaufen.

Moves ist eine kostenlose Fitness-App, die auf gängigen Smartphones ohne extra Hardware funktioniert. Das kleine Programm zeichnet dabei im Hintergrund laufend Eure Bewegungen und Aktivitäten auf und erstellt so ein Bewegungstagebuch. Die App kommt im Dauerbetrieb ohne GPS aus, wodurch die Akkulaufzeit der meisten Smartphones nicht unter einen Tag fallen sollte.

Neben einem automatischen Schrittzähler, der Bewegungsabläufe wie Gehen, Laufen oder Radfahren automatisch erkennt, könnt Ihr andere Aktivitäten wie Fitnesstraining manuell eingeben. Am Ende kommt dann ein tägliches Trainingsprofil heraus, das unter anderem Euren Kalorienverbrauch errechnet. Mit insgesamt 4 Millionen Downloads für iOS und Android ist Moves ein durchaus erfolgreiches Fitness-Tool.

Moves-Nutzer sollen keine Angst um ihre Daten haben

Mit dem im Januar 2012 gegründeten Startup übernimmt Facebook ein weiteres vielversprechendes Jungunternehmen. Anders als bei der Übernahme von Oculus Rift und WhatsApp veröffentlichte Facebook bisher nicht den Kaufpreis, der für Moves gezahlt wurde. Sorgen über die Übertragung von Moves-Nutzerdaten in das Facebook-Netzwerk versucht der App-Hersteller gar nicht erst aufkommen zu lassen: Die App soll vom Sozialen Netzwerk unabhängig betrieben werden und sich keinerlei Datenbasis teilen.


Weitere Artikel zum Thema
Swiss­tone SW 700 Pro im Test: Güns­tige GPS-Sport­uhr für Einstei­ger & Ältere
Tina Klostermeier
Die Swisstone SW 700 Pro ist eine günstige Sportwatch für Einsteiger und Ältere zum kleinen Preis. Unser Test zeigt, was sie kann.
Die Swisstone SW 700 Pro ist eine Sportwatch zum Schnäppchenpreis. Überzeugen könnte sie vor allem Einsteiger und Ältere.
Google Maps weist nun auf Geschwin­dig­keits­be­gren­zun­gen hin
Michael Keller
Google Maps bietet praktische Funktionen für die Fahrt
Sicher unterwegs mit Google Maps: Der Kartendienst weitet derzeit ein praktisches Feature aus – die Einblendung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit.
Spotify testet verbes­serte Ansicht für Nutzung während der Fahrt
Michael Keller
Spotify ändert seine Darstellung für die Nutzung im Auto
Spotify will seine App für die Autofahrt optimieren: Manche Android-Nutzer können die neue Ansicht offenbar bereits ausprobieren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.