Verfolgt Facebook mit Moves bald jeden Eurer Schritte?

Facebook hat Moves übernommen – dies verkündete der Hersteller der Activity-Tracking-App auf dem Firmenblog. Facebook kauft damit das gesamte Team von ProtoGeo Oy ein und nimmt die Finnen bei sich auf. Die App soll zunächst aber wie gehabt weiterlaufen.

Moves ist eine kostenlose Fitness-App, die auf gängigen Smartphones ohne extra Hardware funktioniert. Das kleine Programm zeichnet dabei im Hintergrund laufend Eure Bewegungen und Aktivitäten auf und erstellt so ein Bewegungstagebuch. Die App kommt im Dauerbetrieb ohne GPS aus, wodurch die Akkulaufzeit der meisten Smartphones nicht unter einen Tag fallen sollte.

Neben einem automatischen Schrittzähler, der Bewegungsabläufe wie Gehen, Laufen oder Radfahren automatisch erkennt, könnt Ihr andere Aktivitäten wie Fitnesstraining manuell eingeben. Am Ende kommt dann ein tägliches Trainingsprofil heraus, das unter anderem Euren Kalorienverbrauch errechnet. Mit insgesamt 4 Millionen Downloads für iOS und Android ist Moves ein durchaus erfolgreiches Fitness-Tool.

Moves-Nutzer sollen keine Angst um ihre Daten haben

Mit dem im Januar 2012 gegründeten Startup übernimmt Facebook ein weiteres vielversprechendes Jungunternehmen. Anders als bei der Übernahme von Oculus Rift und WhatsApp veröffentlichte Facebook bisher nicht den Kaufpreis, der für Moves gezahlt wurde. Sorgen über die Übertragung von Moves-Nutzerdaten in das Facebook-Netzwerk versucht der App-Hersteller gar nicht erst aufkommen zu lassen: Die App soll vom Sozialen Netzwerk unabhängig betrieben werden und sich keinerlei Datenbasis teilen.


Weitere Artikel zum Thema
Wear OS: Update soll Akku­lauf­zeit von Smart­wat­ches verlän­gern
Francis Lido
Smartwatches mit Wear OS sollen bald länger durchhalten
Google hat ein Update für Wear OS angekündigt. Dieses konzentriert sich auf die Verlängerung der Akkulaufzeit.
WLAN in Regio­nal­zü­gen wird vorerst eine Selten­heit blei­ben
Christoph Lübben1
WLAN ist auf deutschen Bahnstrecken noch längst kein Standard
Im Regionalzug bleibt euch meist nur euer mobiles Internet. Nur auf wenigen Stecken gibt es WLAN. Das ändert sich wohl in absehbarer Zeit nicht.
Pulse HR: Withings kündigt neuen Fitness-Tracker mit langer Akku­lauf­zeit an
Francis Lido
Der Pulse HR und die Health-Mate-App
Der Withings Pulse HR bietet ähnliche Funktionen wie die Steel HR. Der Fitness-Tracker lässt sich ab sofort vorbestellen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.