Verkauft Nokia HERE Maps an Uber?

Peinlich !6
Der Kartendienst Nokia HERE könnte bald Uber gehören
Der Kartendienst Nokia HERE könnte bald Uber gehören(© 2014 Here, CURVED Montage)

Nokia verabschiedet sich von einem weiteren Geschäftszweig. Der gebeutelte finnische Konzern will seinen Kartendienst HERE angeblich an den Mitfahrdienst Uber verkaufen, wie Bloomberg Business aktuell berichtet.

Es brodelt heftig in der Nokia-Gerüchteküche. Laut einem Bloomberg-Bericht will das finanziell angeschlagene Unternehmen seinen Kartendienst HERE verkaufen, wie aus Insiderkreisen zu vernehmen ist. Damit würde Nokia nach dem Abstoß seiner Mobilfunksparte an Microsoft einen weiteren wichtigen Geschäftszweig verlieren. Angeblich steht auch bereits ein potenzieller Käufer für HERE fest: der amerikanische Taxi-Konkurrent und App-Anbieter Uber. Doch Uber soll bei Weitem nicht der einzige Interessent sein.

Nokia: Schuldenabbau dank HERE-Verkauf?

Denn angeblich befindet sich zudem auch eine Gruppe deutscher Automobil-Hersteller unter den Interessenten. Darüber hinaus sollen zudem bereits Finanzinvestoren ihre ersten Angebote abgegeben haben. Für Nokia könnte sich ein Verkauf durchaus lohnen: Nachdem das finnische Unternehmen im Jahr 2008 Navteq, den Anbieter des Kartenmaterials, aufgekauft hat, ist der Wert von HERE ständig gesunken. Sollte sich Nokia von der Sparte trennen, könnte das zwischen vier und fünf Milliarden Euro in die klamme Kasse spülen.

Der Konzern selbst hat damals noch 8,1 Milliarden Dollar bezahlt. Der heutige Wert der Unternehmenssparte wird jedoch auf gerade Mal 2,1 Milliarden Dollar geschätzt. Und auch der allgemeine Umsatz von Nokia sieht alles andere als rosig aus. Zumal das Unternehmen nach wie vor mit dem Abbau von Schulden beschäftigt ist. Ein Verkauf von HERE wäre demzufolge ein nachvollziehbarer Schritt. Auf Nachfrage von Bloomberg wollte sich Nokia bislang noch nicht zu den Gerüchten äußern.

Weitere Artikel zum Thema
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben9
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller5
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.